Home
Events & Medien
Veranstaltungen
Kunst
Aktivitäten · Kurse
Wissen
Medien
Kontakt & Geschäft
Geschäftskontakte
Geldtransfer
Institutionen
Leute, Leute, ...
Spaß & Relaxen
Einkaufen
Essen
Natur
Reisen
über uns
Partner & Sponsoren
Werbung
Presse
FAQs
Suchen
Anmelden
   
 
Events & Medien
Medien
Bücher .. Zeitschriften .. Online-Zeitschriften ..
CDs .. Filme & Videos .. Fotos .. TV-Tipps ..
TV-Tipps - Afrikafilme - Dokumentationen
  
28.08.16
06:15
100% Baumwolle - Afrikas Kindersklaven
3sat
makro
29.08.16
08:30
Wassermangel - Geht der Welt das Wasser aus?
arte
Die Sendung "Xenius" ist das werktägliche Wissensmagazin auf ARTE. 26 Minuten Sendezeit sind einem besonderen Thema aus dem Alltagsleben und der großen Welt der Naturwissenschaft und Forschung gewidmet. Mit ihrem Wissensmobil touren die Moderatoren durch Europa, immer auf der Suche nach dem Wissen, das die Welt bewegt. Unorthodoxe Fragestellungen sind dabei ebenso zu erwarten wie spannende Begegnungen mit den führenden Köpfen der Wissenschaft. "Xenius" ist Roadmovie, Schatzsuche und Wissenssendung zugleich.
29.08.16
17:10
Wassermangel - Geht der Welt das Wasser aus?
arte
Die Sendung "Xenius" ist das werktägliche Wissensmagazin auf ARTE. 26 Minuten Sendezeit sind einem besonderen Thema aus dem Alltagsleben und der großen Welt der Naturwissenschaft und Forschung gewidmet. Mit ihrem Wissensmobil touren die Moderatoren durch Europa, immer auf der Suche nach dem Wissen, das die Welt bewegt. Unorthodoxe Fragestellungen sind dabei ebenso zu erwarten wie spannende Begegnungen mit den führenden Köpfen der Wissenschaft. "Xenius" ist Roadmovie, Schatzsuche und Wissenssendung zugleich.
29.08.16
18:25
Wilde Inseln. Sansibar
arte
Aufgrund ihrer isolierten Lage bieten Inseln Lebensraum für ganz spezielle Pflanzen- und Tierarten, die sich anderenorts nicht hätten entwickeln können. Die Dokumentationsreihe "Wilde Inseln" ist eine filmische Liebeserklärung an die spektakulärsten Archipele der Erde, an ihre Menschen, Tiere und Pflanzen, die in diesen Paradiesen ihre Heimat gefunden haben.Der exotische Sansibar-Archipel verfügt über unberührte Buchten und azurblaues Wasser. Doch wenn am Abend die Sonne im Meer versinkt, bevölkern bizarre Kreaturen die Traumstrände des Ferienparadieses. Dazu zählt auch die größte Krabbe der Welt.
30.08.16
07:35
Djoudj, Senegal - Vogelparadies am Rande der Wüste
SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit
30.08.16
07:45
Naturparadiese Afrikas. Die wilde Küste Südafrikas
arte
In eindrucksvollen Bildern führt die Reihe "Naturparadiese Afrikas" in entlegene und schwer zugängliche Regionen des faszinierenden Kontinents. Ob in der Wüste Äthiopiens, im kongolesischen Dschungel, bei den Virunga-Vulkanen, am Turkana-See oder an der Küste Südafrikas - unter extremsten Lebensbedingungen sind hier erstaunliche und vielschichtige Zusammenhänge zwischen Natur und Mensch entstanden.
30.08.16
22:45
Sing Your Song. Das bewegte Leben des Harry Belafonte
BFS
Berühmt wurde Harry Belafonte durch Hits wie den "Banana Boat Song". Doch die Karriere des 1927 geborenen Sängers und Schauspielers lässt sich nicht auf seine Rolle als "König des Calypso" reduzieren. In den 1950er-Jahren wurde Belafonte mit Filmen wie Otto Premingers "Carmen Jones" zu einem der ersten schwarzen Kinostars und engagierte sich bald auch in der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung. Bis heute ist er als Sänger und Schauspieler aktiv und engagiert sich politisch.
31.08.16
07:45
Naturparadiese Afrikas. Der Regenwald im Kongobecken
arte
In eindrucksvollen Bildern führt die Reihe "Naturparadiese Afrikas" in entlegene und schwer zugängliche Regionen des faszinierenden Kontinents. Ob in der Wüste Äthiopiens, im kongolesischen Dschungel, bei den Virunga-Vulkanen, am Turkana-See oder an der Küste Südafrikas - unter extremsten Lebensbedingungen sind hier erstaunliche und vielschichtige Zusammenhänge zwischen Natur und Mensch entstanden.Die aktuelle Folge der Reihe stellt den Artenreichtum und die Lebensbedingungen im tropischen Regenwald des Kongobeckens vor.
31.08.16
22:50
Layla Fourie. Fernsehfilm SA / D / NL 2013
arte
Johannesburg in Südafrika: Die alleinerziehende Mutter Layla Fourie hat einen neuen Job in der Sicherheitsbranche. Für ein Casino soll sie mit den Bewerbern einen Lügendetektortest durchführen. Doch auf dem Weg zu dem Auftrag gerät von einer Sekunde auf die andere ihr Leben ins Wanken: Layla überfährt auf der nächtlichen Landstraße einen Mann - und trifft die falsche Entscheidung. Aus Angst, ihren Sohn zu verlieren, vertuscht die junge Frau den Unfall und baut ein Lügengerüst auf, das jeden Moment zusammenzubrechen droht.
Bewegendes Drama von Pia Marais.
01.09.16
07:45
Naturparadiese Afrikas. Die Virunga-Kette
arte
In eindrucksvollen Bildern führt die Reihe "Naturparadiese Afrikas" in entlegene und schwer zugängliche Regionen des faszinierenden Kontinents. Ob in der Wüste Äthiopiens, im kongolesischen Dschungel, bei den Virunga-Vulkanen, am Turkana-See oder an der Küste Südafrikas - unter extremsten Lebensbedingungen sind hier erstaunliche und vielschichtige Zusammenhänge zwischen Natur und Mensch entstanden.Dieser Teil der Reihe besucht das Virunga-Gebirge, bekannt für die hier lebenden Berggorillas.
01.09.16
09:15
Auf der Flucht - Die afrikanische Völkerwanderung
arte
65 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Die jüngsten Zahlen des UNHCR-Jahresberichts 2015 bedeuten einen neuen, traurigen Rekord. "Fluchtursachen bekämpfen!" hört man aus der Politik, quer durch das Parteienspektrum. Aber wie? Im Interview mit dem Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Gerd Müller (CSU), sowie auf der "Zukunftstour" von BMZ und Engagement Global geht Moderator Thomas Bade Ursachen und Lösungswegen für die globale Flüchtlingswelle auf den Grund.
In der Dokumentation "Auf der Flucht - Die afrikanische Völkerwanderung" berichten die ARD-Korrespondentinnen Sabine Bohland und Shafagh Laghai über die Lage in Mali, Nigeria, in Ghana, Kenia und Eritrea.
01.09.16
12:00
Mein Traum von Afrika. Fernsehfilm D 2007
BFS
Nach über drei Jahrzehnten kehrt die Krankenschwester Andrea Rosen erstmals nach Südafrika zurück, wo sie geboren wurde und aufwuchs. Ihre Jugendfreundin Abeba will sie zum Bleiben überreden und arrangiert ein Treffen mit Andreas großer Jugendliebe John, der aus eigener Kraft ein Kinderheim aufgebaut hat. Als eine der Pflegemütter ausfällt, springt Andrea spontan ein. Obwohl die Kinder und auch John Andrea bald in ihr Herz geschlossen haben, ist sie hin- und hergerissen, ob sie wirklich für immer in Südafrika bleiben soll. Erst als eines der Kinder verschwindet, zu dem sie eine besondere Beziehung hat, gibt Andrea sich einen Ruck.
01.09.16
14:05
Sehnsucht, Safari, Sambesi. Wilder Fluss im Herzen Afrikas
3sat
Atemberaubende Natur und Tierwelten: Südafrika-Korrespondent Timm Kröger zeigt in der ZDF-Doku "Sehnsucht, Safari, Sambesi" die Lebenswelt rund um den afrikanischen Strom Sambesi. Traumhaft, aber die Dreharbeiten waren alles andere als ein Spaziergang. Der Sambesi entspringt in Sambia und mündet in Mosambik in den Indischen Ozean. Für die Dokumentation zeichnet Timm Kröger den Flussverlauf anhand mehrerer Stationen nach. Die Dreharbeiten begannen jedoch nicht an der Quelle, sondern an der Mündung des Sambesi-Deltas. Dort filmte sein Team die Ankunft des 69-jährigen David Lemon - er ist den Strom in zwei Jahren zu Fuß abgelaufen.
01.09.16
14:05
Die fantastische Reise der Vögel (2/6) Afrika
SWR
Der zweite Teil der Reihe zeigt, wie die Vögel auf ihrer Reise die Herausforderungen Afrikas meistern. Ihr Weg führt vom Kap der Guten Hoffnung über die Savannenlandschaften der Serengeti, vorbei an tosenden Wasserfällen und ätzenden Natronseen bis in die Sahara. Die Vögel stellen sich Löwen im Streit um die Beute, sie gewinnen in Luftkämpfen gegen ihresgleichen und sie unterliegen räuberischen Pavianen in spektakulären Fluchten.
01.09.16
14:05
Sehnsucht, Safari, Sambesi
3sat
Dokumentation
01.09.16
16:20
Auf Expeditionsreise durch Tansania. Die Klimawelt des Kilimandscharo
3sat
Mit seinen knapp 5.900 Metern Höhe und sieben Klimazonen ist das Kilimandscharo-Gebirge einzigartig. Von der afrikanischen Savanne bis hinauf zu den Gletschern beherbergt es unzählige Pflanzen und Tiere, die es sonst nirgendwo auf der Welt gibt. Die Dokumentation begleitet Zoologen, Geologen, Botaniker und Klimatologen auf der Suche nach Antworten auf die entscheidende Frage: Welche Folgen haben Klimawandel und Überbevölkerung auf das Ökosystem Kilimandscharo?
01.09.16
16:20
Auf Expeditionsreise durch Tansania
3sat
Dokumentation
01.09.16
22:00
24 Milchkühe und kein Mann. Spielfilm, D 2013
NDR
Die Bäuerin Elli ist keine Frau, die leicht aufgibt. Deshalb ist sie nach dem überraschenden Tod ihres Mannes fest entschlossen, ihren Hof trotz hoher Verschuldung und gegen den Rat ihrer erwachsenen Kinder weiter zu bewirtschaften. Zugleich träumt sie nach 25 Jahren Ehe, die vor allem aus Arbeit bestanden, endlich von der großen Liebe. Über eine Partneragentur lernt sie den sympathischen und bodenständigen Raymond aus Simbabwe kennen. Bei beiden funkt es auf Anhieb, doch vor allem bei den Männern im Dorf stößt der Afrikaner auf Misstrauen und Vorurteile. Gegen alle Widerstände ist Elli bereit, für ihr Glück zu kämpfen. Dann aber wird Raymond bei der Ausländerbehörde denunziert. - Geschickt unterfüttert Regisseur Thomas Kronthaler in "24 Milchkühe und kein Mann" eine humorvoll-romantische Geschichte mit ernsteren Tönen.
02.09.16
07:45
Naturparadiese Afrikas. Der Turkana-See
Phoenix
Der fast 300 Kilometer lange Turkana-See, früher Rudolfsee genannt, liegt im Großen Afrikanischen Grabenbruch und ist mit über 6.000 Quadratkilometern das weltweit größte Gewässer in einem Wüstengebiet. Anrainer sind Kenia und Äthiopien. Sein türkisblaues Wasser steht im Kontrast zum ihn umgebenden roten Vulkangestein. Die hier herrschenden, extremen Temperaturen von bis zu 50 Grad Celsius und die unablässigen Wüstenwinde verlangen Menschen und Tieren, zum Beispiel den über 10.000 am Seeufer lebenden Krokodilen, ausgeklügelte Überlebensstrategien ab.
02.09.16
08:50
Am Kap der wilden Tiere
BFS
Landschaften voll exotischer Schönheit, rotglühende Sonnenuntergänge und wilde Tiere - das ist die Kulisse der 30-teiligen Reihe "Am Kap der wilden Tiere". Im Mittelpunkt dieser Serie stehen engagierte Tierschützer, die in verschiedenen Schutzprojekten und Auffangstationen entlang der südafrikanischen Garden Route jeden Tag um das Leben ihrer Schützlinge kämpfen.
02.09.16
11:50
Mythos Kongo (1/2) Fluss der Extreme
arte
Der Fluss, der alle Flüsse verschluckt - so nennen ihn die Einheimischen. Der Kongo ist, gemessen an seinen Wassermassen, der zweitgrößte und tiefste Fluss der Erde. Als Rinnsal entspringt er im Norden Sambias. Je mächtiger der Kongo wird, desto größer sind auch Tiere, die im und am Strom leben. Der Schuhschnabel lauert im dichten Papyrus. Meterlange Pythons gehen auf Bäumen auf Beutejagd, gewaltige Nilpferdbullen kämpfen um die Macht im Wasser. Was macht diesen Ort so besonders? Mit außergewöhnlichen Aufnahmen gewährt der Zweiteiler "Mythos Kongo" Einblicke in eine der geheimnisvollsten und gefährlichsten Regionen unserer Erde.
02.09.16
12:00
Stürme in Afrika. Fernsehfilm D 2009
BFS
Eva Färber erfährt von ihrer in Südafrika lebenden Schwester Hanna, dass ihr Vater schwer erkrankt ist. Sofort bucht sie den nächsten Flug. Als sie noch schnell ihrem Mann Paul Bescheid geben will, findet sie heraus, dass dieser sie betrügt. In Afrika angekommen, gerät Eva mit dem raubeinigen, aber charmanten Ranger Alex aneinander. Aus den Reibereien entwickelt sich bald eine stürmische Affäre, die Eva vor schwerwiegende Entscheidungen stellt - zumal Paul ihr nachreist und um sie kämpft. Dennis Satin inszenierte diese fesselnde Afrika-Romanze mit Katja Flint, Markus Knüfken, Aglaia Szyszkowitz und August Zirner in den Hauptrollen.
02.09.16
21:00
makro: Smartphone & Co. Abzocker am Telefon
3sat
Das Smartphone wandelt sich zum Alleskönner und verändert die Wirtschaft. Jetzt soll sich die Virtual Reality-Brille dazu gesellen. Wie stark profitieren davon Unternehmen in Zukunft? Auf der IFA in Berlin (2.-7.9.16) wird das Smartphone allgegenwärtig sein. Nicht nur beim Besucher, sondern auch als Schaltzentrale für die neue vernetzte Welt in Haus und Wohnung. Im "Smart Home" lassen sich über Apps die unterschiedlichsten Dinge steuern, wie etwa Licht, Waschmaschine, Heizung und Jalousien. Aber auch Alarmanlage und Überwachungskameras sowie Fernseher, Soundanlage und sogar der Rasensprenger im Garten.
In Afrika haben Mobiltelefone die wirtschaftliche Entwicklung vorangetrieben und erleichtern das Alltagsleben. Geldüberweisungen, Kleinkredite, das Bezahlen von Arzt-, Strom- und Wasserrechnungen laufen per App. Kleinbauern holen sich Marktpreise für Mais und Kartoffeln sowie Aussaat- und Ernte-Tipps. Die Beratungsfirma McKinsey erwartet, dass die Zahl der Smartphones in Afrika von 67 Millionen auf 360 Millionen im Jahr 2025 explodieren wird.
03.09.16
01:40
Stürme in Afrika. Fernsehfilm D 2009
BFS
Eva Färber erfährt von ihrer in Südafrika lebenden Schwester Hanna, dass ihr Vater schwer erkrankt ist. Sofort bucht sie den nächsten Flug. Als sie noch schnell ihrem Mann Paul Bescheid geben will, findet sie heraus, dass dieser sie betrügt. In Afrika angekommen, gerät Eva mit dem raubeinigen, aber charmanten Ranger Alex aneinander. Aus den Reibereien entwickelt sich bald eine stürmische Affäre, die Eva vor schwerwiegende Entscheidungen stellt - zumal Paul ihr nachreist und um sie kämpft. Dennis Satin inszenierte diese fesselnde Afrika-Romanze mit Katja Flint, Markus Knüfken, Aglaia Szyszkowitz und August Zirner in den Hauptrollen.
03.09.16
08:45
Tsingy de Bemahara, Madagaskar Im Land der Gondwana
SWR
Als vor Jahrmillionen der afrikanisch-indische Urkontinent auseinander driftete, blieb mitten im Ozean die Insel Madagaskar zurück. Während es auf den Kontinenten zu gewaltigen Veränderungen kam, blieb auf der Insel alles wie es war. Das Vorhandene entwickelte sich lediglich weiter, zu einer bis heute beispiellosen Vielfalt. Erst vor 1.000 Jahren begannen Einwanderer diese urkontinentale Landschaft zu verändern. Nur wenige Landschaften konnten sich dieser Urbarmachung widersetzen. Das Naturreservat der "Tsingys" stellt einer Besiedelung bis heute eine natürliche Barriere entgegen: bizarre, nadelförmige Felsformationen.
03.09.16
15:00
Der weiße Afrikaner (2/2) Fernsehfilm D/SA 2004
EinsFestival
Biographischer Abenteuerfilm aus dem Südafrika am Anfang des 20. Jahrhunderts mit Tim Bergmann in der Rolle des deutschen Geologen Hans Merensky, der als Goldsucher aufbricht und mit der Entdeckung von Platin Geschichte schrieb. Als Kind in Südafrika zum Waisen geworden und in Berlin aufgewachsen, treibt den jungen Hans Merensky nach Ende seines Studiums die Sehnsucht zurück nach Südafrika, obwohl er damit Charlotte - die Tochter seiner Pflegeeltern - tief enttäuscht. Aber in Afrika sind die Claims aufgeteilt und Hans muss sich erst mühsam gegen seine Widersacher behaupten.
03.09.16
19:30
Amas Welt, das neue Ghana
arte
Ama Boamah gehört zu einer neuen Generation Frauen in Ghana: Nach einem Fotografiestudium im Ausland ist sie voller Pläne nach Hause zurückgekehrt. Heute, mit Anfang 30, besitzt sie in der expandierenden Hauptstadt Accra die erste Fabrik für Biosäfte. Die dreifache Mutter ist eine Pionierin, die das für Ghana noch neue Konzept von Bionahrung und von Recycling gegen Widerstände durchgesetzt hat. Auch im Privatleben geht Ama einen unkonventionellen Weg: Auf der eigenen Hochzeit schafft sie es, sich gegen die Zwänge ihrer traditionellen Großfamilie zu Wehr zu setzen.
04.09.16
06:15
makro: Smartphone & Co. Abzocker am Telefon
3sat
Das Smartphone wandelt sich zum Alleskönner und verändert die Wirtschaft. Jetzt soll sich die Virtual Reality-Brille dazu gesellen. Wie stark profitieren davon Unternehmen in Zukunft? Auf der IFA in Berlin (2.-7.9.16) wird das Smartphone allgegenwärtig sein. Nicht nur beim Besucher, sondern auch als Schaltzentrale für die neue vernetzte Welt in Haus und Wohnung. Im "Smart Home" lassen sich über Apps die unterschiedlichsten Dinge steuern, wie etwa Licht, Waschmaschine, Heizung und Jalousien. Aber auch Alarmanlage und Überwachungskameras sowie Fernseher, Soundanlage und sogar der Rasensprenger im Garten.
In Afrika haben Mobiltelefone die wirtschaftliche Entwicklung vorangetrieben und erleichtern das Alltagsleben. Geldüberweisungen, Kleinkredite, das Bezahlen von Arzt-, Strom- und Wasserrechnungen laufen per App. Kleinbauern holen sich Marktpreise für Mais und Kartoffeln sowie Aussaat- und Ernte-Tipps. Die Beratungsfirma McKinsey erwartet, dass die Zahl der Smartphones in Afrika von 67 Millionen auf 360 Millionen im Jahr 2025 explodieren wird.
04.09.16
13:15
Madagaskar. Im Reich der kleinen Drachen
rbb
Eine Insel, ein Mythos - Madagaskar. Nirgendwo sonst leben so viele skurrile Tiere wie hier: Vom struppigen Fingertier über den leuchtend roten Giraffenhalskäfer bis zum vermutlich kleinsten Chamäleon der Erde, das gerade mal die Größe einer Ameise erreicht. Seit Jahrmillionen liegt die Insel im Indischen Ozean isoliert, so dass sich - abseits der Kontinente - eine eigene und oft eigenartige Tier- und Pflanzenwelt entwickeln konnte. Die zweiteilige BBC-Naturdokumentation "Madagaskar" erzählt mit spektakulären und seltenen Filmaufnahmen die Geschichte dieser "Naturwunderwelt".
04.09.16
13:25
Der weiße Afrikaner (1/2) Fernsehfilm D/SA 2004
EinsFestival
Anfang des 20. Jahrhunderts: Als Kind wächst Hans Merensky in Südafrika auf. Er genießt die Weite und Natur des Landes und hat in dem Zulujungen Moshaba seinen besten Freund gefunden. Als Hans' Vater überraschend stirbt, muss das Kind das Land verlassen. Eine Offiziersfamilie in Berlin nimmt Hans zu sich. Dort wächst er mit Albrecht und dessen Schwester Charlotte auf - unter dem strengen Regiment des neuen Vaters. Hans hat jedoch nur ein Ziel: Er will zurück nach Afrika.
04.09.16
17:00
Erlebnis Erde. Die großen Wanderungen
ARD
Millionen von Tieren, Tausende von Kilometern, Hunderte von Geschichten - die faszinierende dreiteilige Serie zeigt in dramatischen Bildern die größten Wanderungen der Erde. Jedes Jahr nehmen überall auf dem Globus Tiere gewaltige Strapazen auf sich, um ihr eigenes Leben und den Fortbestand ihrer Art zu sichern. Eine abenteuerliche Reise voller Entbehrungen und Gefahren.
Der dritte Teil der Reihe zeigt Wanderungen, die vor allem vom Hunger angetrieben werden. Das Ziel der Tiere sind neue Reviere, die bessere Lebensbedingungen versprechen. Orte, an denen sich zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt ein Schlaraffenland bietet, das nur von kurzer Dauer ist.
Das Okavangodelta im Süden Afrikas ist ein Paradies für Wildtiere. Genau dann, wenn im Umland die schlimmste Trockenzeit herrscht, hat der Wasserstand im Delta seinen Höhepunkt erreicht. Dies lockt zahllose Tiere an. Steppenzebras wissen den Wasser- und Futterreichtum besonders zu schätzen, denn sie verbringen die Hälfte ihres Lebens in einem durch Dürre gezeichneten Wüstenland.
04.09.16
23:55
Finding Fela. Dokumentarfilm USA 2014
arte
Unbeugsamer Freiheitskämpfer und Politaktivist: Der Nigerianer Fela Kuti war ein engagierter Künstler, der sein ganzes Leben der Politik und Musik verschrieb. Jahrelang war Fela außerhalb seines Landes kaum bekannt. Zu internationalem Ruhm kam der vielfach begabte Musiker vor allem als Wegbereiter des Afrobeats, einer ganz neuen Musikrichtung, die Funk und Jazz mit traditionellen westafrikanischen Klängen und Yoruba-Rhythmen verband. Mit seiner Band Africa 70 machte Kuti den neuen Stil zum unwiderstehlichen Sound der Rebellion.
05.09.16
03:50
Die Könige von Kusch. Entdeckungen im Sudan
Phoenix
Lange Zeit herrschten in Nordafrika Schwarze Pharaonen über ein mächtiges Imperium. Fast vergessen scheinen die zahlreichen Ruinen der einst prachtvollen Tempel und Pyramiden. Zeugnisse der alten afrikanischen Hochkultur ragen abseits der Touristenströme aus dem Wüstensand. Archäologen arbeiten fieberhaft daran, mehr zu erfahren über die geheimnisvollen Königinnen und Könige von Kusch.
Um 2500 vor Christus entstand südlich des ersten Nil-Katarakts das nubische Reich. Sein Zentrum lag im heutigen Sudan. Über viele Jahrhunderte beeinflussten sich die nubische und ägyptische Kultur gegenseitig.
05.09.16
07:45
Wilde Inseln. Sansibar
arte
Östlich von Tansania, 40 Kilometer vom afrikanischen Festland entfernt, liegt eine der exotischsten Inselgruppen der Welt: der Sansibar-Archipel. Sansibar ist die Insel der ungezähmten Wildnis. Unberührte Buchten und azurblaues Wasser machen Sansibar zu einem perfekten Ferienparadies. Doch wenn die Sonne langsam im Meer versinkt, bevölkern bizarre Kreaturen die Traumstrände. Inseln können Orte von atemberaubender Schönheit sein. Die Reihe ist eine filmische Liebeserklärung an die spektakulärsten Inseln der Erde, an Menschen, Tiere und Pflanzen, die diese Paradiese ihre Heimat nennen.
05.09.16
08:50
Am Kap der wilden Tiere
BFS
Im Mittelpunkt dieser Serie stehen engagierte Tierschützer, die in verschiedenen Schutzprojekten und Auffangstationen entlang der südafrikanischen Garden Route jeden Tag um das Leben ihrer Schützlinge kämpfen. Dazu gehören die majestätischen Big Five, Löwen, Elefanten, Büffel, Nashörner und Leoparden, genauso wie die vom Aussterben bedrohten Pinguine am Atlantischen und Indischen Ozean, die Lemuren und Primaten in Monkeyland, Erdmännchen und Co.
05.09.16
11:40
Sansibars erstes Frauenorchester
arte
Sansibar, ein tropischer Sehnsuchtsort im Indischen Ozean vor der Küste Tansanias und ein buntes Gemisch von Ethnien, Religionen und Kulturen. Das Musikgenre dieses afrikanisch-arabisch-indischen Völkermixes nennt sich Taarab. Zwar durften bisher auch Frauen in den zahlreichen Musikgruppen und Clubs singen, Instrumente zu spielen wurde ihnen allerdings verwehrt. Die "360° Geo Reportage" hat das Tausi Women's Taarab Orchestra, das erste reine Frauenorchester Sansibars, begleitet.
05.09.16
22:15
Die Hüter verlorener Schätze
rbb
Die Angriffe von Terrorgruppen auf Tempel und Paläste in Syrien, Afghanistan oder Nordafrika erschüttern in besonderer Weise Altertumsforscher in Berlin. Sie haben dort befreundete Kollegen verloren. Doch nicht nur das, sie kennen die zerstörten Schätze des Weltkulturerbes aus eigener Forschung. Mit Hilfe von Satellitenbildern, 3D-Scannern und virtuellen Simulationen entwickeln sie Strategien für einen späteren Wiederaufbau - zusammen mit jungen Wissenschaftlern, die aus ihrer Heimat geflohen sind und im einst auch kriegszerstörten Berlin ein Vorbild für die Zukunft ihrer eigenen Länder entdecken.
06.09.16
04:20
Die Hüter verlorener Schätze
rbb
Die Angriffe von Terrorgruppen auf Tempel und Paläste in Syrien, Afghanistan oder Nordafrika erschüttern in besonderer Weise Altertumsforscher in Berlin. Sie haben dort befreundete Kollegen verloren. Doch nicht nur das, sie kennen die zerstörten Schätze des Weltkulturerbes aus eigener Forschung. Mit Hilfe von Satellitenbildern, 3D-Scannern und virtuellen Simulationen entwickeln sie Strategien für einen späteren Wiederaufbau - zusammen mit jungen Wissenschaftlern, die aus ihrer Heimat geflohen sind und im einst auch kriegszerstörten Berlin ein Vorbild für die Zukunft ihrer eigenen Länder entdecken.
06.09.16
08:50
Am Kap der wilden Tiere
BFS
Im Mittelpunkt dieser Serie stehen engagierte Tierschützer, die in verschiedenen Schutzprojekten und Auffangstationen entlang der südafrikanischen Garden Route jeden Tag um das Leben ihrer Schützlinge kämpfen. Dazu gehören die majestätischen Big Five, Löwen, Elefanten, Büffel, Nashörner und Leoparden, genauso wie die vom Aussterben bedrohten Pinguine am Atlantischen und Indischen Ozean, die Lemuren und Primaten in Monkeyland, Erdmännchen und Co. im Auffanglager Tenikwa und die berühmten Weißen Haie an der Küste von Mossel Bay.
06.09.16
11:05
Mit Hightech und Hacke gegen die Dürre
arte
Die Bekämpfung von Wüstenbildung und drohenden Hungersnöten ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit. Schon jetzt sind rund 40 Prozent der weltweiten Landoberfläche Trockengebiete. Forscher gehen davon aus, dass durch den Klimawandel in vielen Weltregionen Hitzeextreme weiter zunehmen. Bis 2020 werden laut UN allein in Afrika bis zu 220 Millionen Menschen unter extremer Wasserknappheit leiden. Hungersnöte und Flüchtlingsströme werden die Folge sein. Weltweit sind dann mehr als 1,5 Milliarden Menschen von Wassermangel bedroht.
06.09.16
14:00
Entdeckungstouren im Süden Afrikas. Botswana, Namibia und Südafrika
EinsFestival
Wer die Tierwelt Afrikas hautnah erleben will, hat im südlichen Teil des Kontinents die Qual der Wahl: Zahlreiche Nationalparks und Landschaftsschutzgebiete sind zwischen West- und Ostküste ausgewiesen. So gilt Botswana als Safari-Paradies: Nirgendwo in Afrika sind etwa mehr Elefanten anzutreffen als im Chobe Nationalpark; staatliche und private Naturreservate machen fast ein Viertel des Staatsgebietes aus. Drehscheibe für Urlauber im nördlichen Botswana ist Maún. Von hier aus starten die Reisen in das Okavango-Delta mit seiner einzigartigen Wasser- und Tierwelt.
06.09.16
16:15
Wenn Stern auf Stern vom Himmel fällt. Mit Buschleuten durch Namibia
arte
Die Erzählung eines alten Buschmannes bildet den Anlass für eine 2.000 Kilometer lange Reise von der Kalahari-Wüste bis zum Atlantischen Ozean. Dabei erlebt der Zuschauer die Regionen des südlich-westlichen Afrikas aus der Perspektive seiner Ureinwohner, der San-Buschleute. Diese Jäger und Sammler gelten als die letzten direkten Verwandten zu den Ahnen der Menschheit. Sie sind die wahren Meister der Wahrnehmung - mit einem sensiblen Sinn für die Natur in der und von der sie leben.
06.09.16
22:40
Der letzte Raubzug. Das Geschäft mit der Ausrottung
arte
Der illegale Handel mit Wildtieren ist nach dem Handel mit Drogen und Waffen einer der lukrativsten illegalen Wirtschaftszweige, mit einem jährlichen Umsatz von geschätzten 20 Milliarden US-Dollar. Zwar ist der Handel mit bedrohten Tierarten seit Jahrzehten verboten, aber es fehlen die Mittel, um diese Verbote wirksam durchzusetzen. Wer sind die globalen Mitspieler in diesem tödlichen Spiel um Macht, Gier und Profit? Wer zieht die Fäden und wer sind die Abnehmer? Die Dokumentation reist unter anderem zu den Hotspots der Wilderei, um Antworten zu finden.
Die Dokumentation "Der letzte Raubzug" führt von den Hotspots der Wilderei in Kenia oder Südafrika über Vietnam nach China, wo sich Prominente wie Jackie Chan in groß angelegten Aufklärungskampagnen dem Schutz dieser vom Aussterben bedrohten Tiere verschrieben haben.
 
Mittwoch, 31.08.2016
2001
UN-Weltkonferenz gegen Rassismus, Diskriminierung, Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz in Durban, Südafrika

1.9.1960
Nigeria wird unabhängig. Nationalfeiertag
1.9.1961
Kamerun wird unabhängig
Die Bosheit ist ein Löwe, der zuerst seinen Herrn anspringt.
Volksweisheit aus Kenia
 

Anzeige:

 

::: regelmäßige Sendungen :::
englischsprachig:
CNN
Inside Africa

Sa 15 & 23:30
So 11:30
Di 8:30
Mi 3:00
CNN Inside Africa

französischsprachig:
TV5
LE JOURNAL AFRIQUE
täglich nach Mitternacht
TV5

oder
Radio Afrika Stuttgart

Samstag 13 bis 15 Uhr
99.2 Fm 102.1 Kabel
Freies Radio

::außerdem:::
CNN
Africa Voices
CNN African Voices

Djoliba
jeden Dienstag
20 – 21 Uhr Radio X
94.5 FM

Anzeige:

Anzeige:

 

 
     
  © 2003 - 16       provided by: Agentur AraArt