Home
Events & Medien
Veranstaltungen
Kunst
Aktivitäten · Kurse
Wissen
Medien
Kontakt & Geschäft
Geschäftskontakte
Geldtransfer
Institutionen
Leute, Leute, ...
Spaß & Relaxen
Einkaufen
Essen
Natur
Reisen
über uns
Partner & Sponsoren
Werbung
Presse
FAQs
Suchen
Anmelden
   
 
Events & Medien
Wissen
Länder .. Glossar .. Infos .. News ..
Glossar
Montag, 11.12.2017
|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z |
Cassava oder Kassave, eine Wurzel Maniok  
Chevron alte venezianische Glasperle mit denen in Afrika schon Mitte des 19. Jahrhunderts gehandelt wurde. 5-lagigen Perlen, mit verschiedenfarbigen Streifen. Primitivgeld
Abb. Venezianische Glasperlen, Chevron
 
Chief politischer Führer, früher oft für "Häuptling", "Stammesführer".  
Chinin noch immer das günstigste Mittele gegen Malaria, das aus der Rinde des Chininbaums gewonnen wird. Noch heute werden 80 % der Gesamtproduktion der Welt aus Plantagen des Ostkongo, vorrangig um den Kiwusee, gewonnen.  
Chokwe große Ethnie in Angola und Kongo.  
Compound Ansammlung von Häusern, die einen Hof bilden. Im Zentrum der Versammlungsplatz, daneben Schlafhäuser für verschiedene Familienmitglieder, Getreidespeicher, Lagerhäuser. Angrenzend die Pferche für das Vieh umgeben von Palisadenzäumen.  
Cornrows Dieses Wort kommt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie Maisreihe. Bei der Frisur werden die Haare so nah wie möglich an die Kopfhaut geflochten. Der Look, der dann entsteht erinnert an das gereihte Aussehen von Getreide. Cornrows sind jedoch nicht nur in gerader Form möglich. Auch verschiedene Muster oder Schriftzüge können in das Haar eingeflochten werden. Eine Cornrow-Frisur lässt sich auch ideal mit Rastazöpfen kombinieren.
siehe auch Rastas oder Dreadlocks
 
Cotton made in Africa Der Baumwollanbau ist für über 20 Millionen Menschen in Afrika die Haupteinnahmequelle. Das Projekt "Cotton made in Africa" hat es sich daher zum Ziel gesetzt, Erträge und Absatzchancen für afrikanische Baumwolle aus den Ländern Benin, Burkina Faso oder Sambia nachhaltig zu verbessern. Mit dem Kauf dieses Produkts tragen Sie aktiv zum Gelingen des Projekts bei und fördern die Lebensqualität vieler afrikanischer Kleinbauern und Familien.
mehr zum Projekt im Web
 
Coucou westafrikanischer Rhythmus / Tanz, besonders im Senegal und Gambia  
Couscous typisch für die nordafrikanische Küche und dort aus Hartweizengrieß hergestellt. Vorgegarter Couscous braucht nur noch befeuchtet zu werden (ein Teil Instance-Couscous, ein Teil heißes Wasser). Couscous wird aber auch aus Mais oder aus Hirse. Senegalesischer Hirsecouscous ist an der dunkelbraunen Farbe zu erkennen. In Kamerun wird auch Maniokmehl Couscous genannt ("couscous de manioc"). Verwendung findet er als Beilage, Suppeneinlage, für Salate oder süß, als Nachspeise.  
Crayfish getrocknete Krabben, wichtig zum Würzen in der westafrikanischen Küche, erhältlich in Afro- oder Asienläden.  
     
  © 2003 - 17       provided by: Agentur AraArt