Home
Events & Medien
Veranstaltungen
Kunst
Aktivitäten · Kurse
Wissen
Medien
Kontakt & Geschäft
Geschäftskontakte
Geldtransfer
Institutionen
Leute, Leute, ...
Spaß & Relaxen
Einkaufen
Essen
Natur
Reisen
über uns
Partner & Sponsoren
Werbung
Presse
FAQs
Suchen
Anmelden
   
 
Events & Medien
Wissen
Länder .. Glossar .. Infos .. News ..
afrikanische Länder
       Ägypten
offizieller Name   Jumhuriyah Misr al-'Arabiyah / Arab Republic of Egypt
Hauptstadt   Kairo
Landesgröße
  1001449 km²
Einwohnerzahl   82.999.000
Etnien / Volksgruppen   Ägypter, Araber, Sudanesen, Syrer, Nubier, Palistinenser
Sprachen   Arabisch
unabhängig seit   1922
Geschichte   10.000 v. Ch. erste Besiedlung der Nilregion. 3.000 v. Ch. Beginn der Vorzeit, Vereinigung von Unter- und Oberägypten. Memphis wird Hauptstadt. 1. und 2. Dynastie hinterlassen Papyrus, Hieroglyphen, Kalender und zahlreiche einfache Gräber. 2.700 bis 2.200 v. Chr. – das Alte Reich, 3. bis 6. Dynastie – hier entstehen u.a. die drei Großen Pyramiden von Gizeh. 2.000 bis 1.600 v. Chr. - Mittleres Reich, 11. bis 14. Dynastie, mit Theben als kulturellem Zentrum. 1.500 bis 1.100 v. Chr. Neues Reich, 18. bis 20. Dynastie, Ägypten wird Großmacht unter Ramses II., Echnaton und Nofretete, Hatschepsut. 332 v. Chr. Eroberung durch Axander der Große 332 bis 30 v. Chr. Vormachtstellung der Griechen 30 v. Chr. bis 700 n. Chr. römische Provinz 7. bis 16. Jh. Eroberung durch die Araber 16. bis 17. Jh. Osmanischen Reich 1798 – 1805 Eroberungen durch Napoleon Bonaparte 1805 bis 1849 Regentschaft Mohammed Alis 1869 Eröffnung des Suez Kanals 1914 – 1922 Britisches Protektorat 1922 – 1952 parlamentarische Monarchie unter von König Faruk 1953 Ausrufung der Republik 1954 Regierungsantritt Nasser. 1956 verlassen die britischen Truppen Ägypten 1967 Suez-Kanal für den israelischen Schiffsverkehr gesperrt, Beginn des Sechs-Tage-Kriegs, Israel besetzt den Sinai. 1970/71 zweiter Assuan-Staudamm ab 1974 Friedensverhandlungen mit Israel. 1979 Friedensvertrages mit Israel, Ausschluss aus der Arabischen Liga. 1984 Ermordung von Präsident Sadat, Nachfolger Mubarak wird wichtiger Vermittler im Nahost-Konflikt. Fortschreitende Islamisieru (u.a. wird der bisher staatlich anerkannte Weihnachtsfeiertag wird durch zwei islamische Feste ersetzt). 1987 Mubarak wird im Amt bestätigt. 1989 Wiederaufnahme in die Arabische Liga. 1991 Ägyptische Beteiligung an antiirakischer Koalition im zweiten Golfkrieg. 1993 Mubarak wird zum zweiten Mal im Amt bestätigt. 1995 Attentat auf Mubarak. 1997 Umsetzung des Toshka- Projektes. Dazu werden große Wassermengen aus dem Nasser-Stausee in einen Kanal gepumpt und in einen Wüstenstreifen parallel zum Nil geleitet. 1997 Verbot der Beschneidung von Frauen. 1999 Mubarak mit 93,8% ohne Gegenkandidat für vierte Amtszeit bestätigt. 2000 Blutige Unruhen zwischen Moslems und Kopten. Papst Johannes Paul II besucht als erster Papst Ägypten. Parlamentswahlen - die Wahlbeteiligung liegt unter 20%. 2001 Assoziierungsabkommen mit der EU. 2003 Verhaftung prominenter Mitglieder der Muslimbrüderschaft. 2004 Rücktritt der Regierung. 2005 Demonstrationen der Muslimbrüderschaft gegen Präsident Mubarak in Kairo. Präsidentschaftswahlen mit Wahlbeteiligung von 23%. Mubarak wird mit 88% für die fünfte Amtsperiode wiedergewählt. 2006 Angriff auf 3 Kirchen in Alexandria. Israelisch-ägyptisches Gipfeltreffen. 2007 Umstrittene Verfassungsreform. Wahl Ägyptens in das UNO -Menschenrechtskomitee. 2008 Verlängerung des seit 1981 dauernden Ausnahmezustandes. Verbot der Genitalverstümmelung bei Mädchen. Gründung der "Union für das Mittelmeer" zusammen mit 43 Staaten der EU und der Mittelmeerregion. 2009 Besuch von US Präsident Barack Obama mit einem Dialogangebot an alle Muslime. 2010 Friedensnobelpreisträger Mohammed el Baradei kehrt nach 27 Jahren nach Ägypten zurück. Parlamentswahlen werden von der Opposition boykottiert. Unregelmäßigkeiten und Gewalttaten begleiten die Wahl. 2011 Autobombenanschlag auf die Allerheiligenkirche in Alexandria mit 21 Toten. Es folgen gewaltige Proteste koptischer Christen. Landesweite Proteste gegen Folter, Armut, Korruption und Arbeitslosigkeit. Ankündigung von Generalstreik und Massendemonstrationen. Die Regierung sperrt daraufhin das Eisenbahnnetz; auch Internet und Handynetz funktionieren nicht. Auf dem Tahrir Platz in Kairo demonstrieren Tausende für den Rücktritt des Präsident Mubarak („Marsch der Million“). Auch der internationale Druck auf Mubarak, besonders seitens fünf EU Ländern und den USA wächst. Erzwungener Rücktritt des Präsidenten. Erste Volksabstimmung. Mubarak flieht und wird unter Hausarrest gestellt. Militärrat als Übergangsregierung. Demonstrationen fordern Militärrat zur Umsetzung ihrer Versprechen auf. 2012 Wahl eines Parlaments. Weiterhin blutige Demonstrationen und Zusammenstöße von Christen und Muslime. Erste Präsidentschaftswahl 15 Monaten nach Mubaraks Rücktritt. Mohammed Mursi geht als Präsident hervor. 2013 Immer wieder kommt es zu Unruhen. Sturz von Staatschef Mursi. Adli Mansur, Präsident des Verfassungsgerichts, wird Übergangspräsident. Mursi steht unter Hausarrest. Führende Mitglieder der Muslimbruderschaft werden verhaftet. Auf den Straßen kommt es zu Kämpfen zwischen Mursis Anhängern und Gegnern.
mehr im Web   Auswärtiges Amt
Botschaft
Ländersite
   
   
 
zurück zur Länderauswahl
 
Samstag, 24.02.2018
26.2.1961
Hassan II. wird König von Marokko - 2000 gestorben
28.2.1922
Ägypten wird formell unabhängig
28.2.1976
die POLISARIO erklärt die Unabhängigkeit der Arabischen Demokratischen Republik Sahara. Das Land wird von Marokko beansprucht und besetzt.
In Marokko darfst du dich über nichts wundern. Wenn du einem fliegenden Esel begegnest, sag nur: "Allah vermag alles."
Sprichwort aus Marokko
 

Anzeige:

 

 

 

     
  © 2003 - 17       provided by: Agentur AraArt