Home
Events & Medien
Veranstaltungen
Kunst
Aktivitäten · Kurse
Wissen
Medien
Kontakt & Geschäft
Geschäftskontakte
Geldtransfer
Institutionen
Leute, Leute, ...
Spaß & Relaxen
Einkaufen
Essen
Natur
Reisen
über uns
Partner & Sponsoren
Werbung
Presse
FAQs
Suchen
Anmelden
   
 
Events & Medien
Wissen
Länder .. Glossar .. Infos .. News ..
afrikanische Länder
       Gambia
offizieller Name   The Republic of The Gambia
Hauptstadt   Banjul
Landesgröße
  11.295 km²
Einwohnerzahl   1.705.000
Etnien / Volksgruppen   Mandingo, Fulbe, Wolof, Djola, Sarakola, weitere lokale Sprachen
Sprachen   Englisch, Mandingo, Wolof, weitere Sprachen
unabhängig seit   1965
Geschichte   4. Jahrhundert v. Chr. Kontakte zwischen Karthago und der Küste Gambias. 5. - 6. Jahrhundert n. Chr. Zugehörigkeit zum großen afrikanischen Reich der Serrahule. 7. Jahrhundert mehrere Königreiche (Tekrour, Wolof, Serer). 11. - 12. Jahrhunder Reich Ghana. 13. - 14. Jahrhundert Reich Mali. Islamisierung. 15. Jahrhundert Entdeckung durch Portugiesen. 17. Jahrhundert Niederlassung von Engländern und Franzosen an der Mündung des Gambia-Flusses. 1888 britische Kronkolonie. 1965 Unabhängigkeit und Mitglied im britischen Commonwealth. 1970 Republik. Kurzlebige Vereinigung mit Senegal zwischen 1982 und 1989 (Zollunion und gemeinsame Außenpolitik). 1991 Freundschaftsvertrag. 1994 Militärputsch stürzt Präsident Jawara. USA und EU streichen sämtliche Gelder. Neuer Staatspräsident wird Jammeh. 2002 Parlamentswahlen. Boykott durch die größte Oppositionspartei. Das Parlament billigt neues Mediengesetz. Dieses räumt der Regierung größere Kontrolle über die Presse ein. 2004 Offshore Erdölreserven werden vor der Küste Gambias gefunden. Heuschreckenplage. 2006 Offiziere des Militär werden aufgrund eines Putschverdachtes festgenommen. Präsident Yayha Jammeh mit 67% der Stimmen für eine weitere Amtszeit gewählt. Zuvor der amtierender Präsident Jammeh angekündigte, dass er unabhängig vom Wahlergebnissen das Land für weitere 40 Jahre regieren werde. 2007 Parlamentswahlen. 42 der 48 Parlamentssitze stellt die Präsidenten Partei. 2010 Gambia ist zu einem der wichtiger Umschlagplatz für südamerikanisches Kokain geworden. Die Regierung versucht dem mit Gesetzten entgegen zu wirken - wer mit über 250 g Kokain oder Heroin entdeckt wird, muss mit der Todesstrafe rechnen. 2011 bei den Wahlen streiken Wahlbeobachter. Präsident Jammeh wird für einer vierte Amtszeit wiedergewählt. Menschenrechtsorganisationen werfen ihm Unterdrückung, Medienkontrolle und Einschüchterung vor. 2012 Nach 25 Jahren wird die Todesstrafe erneut vollstreckt; 47 Verurteilte wurden erhängt. 2013 Anfang Juli hat das gambische Parlament das Mediengesetz erneut verschärft. Damit soll ein „unpatriotischem Verhalten“ der Bevölkerung verhindert werden.
mehr im Web   Auswärtiges Amt
Botschaft
Ländersite
   
   
 
zurück zur Länderauswahl
 
Freitag, 23.02.2018
26.2.1961
Hassan II. wird König von Marokko - 2000 gestorben
28.2.1922
Ägypten wird formell unabhängig
28.2.1976
die POLISARIO erklärt die Unabhängigkeit der Arabischen Demokratischen Republik Sahara. Das Land wird von Marokko beansprucht und besetzt.
Drei göttliche Wesen nahmen uns die Sorge ab, es waren Trommel, Tanz und Gesang.
Amos Tutuola, nigerianischer Autor
 

Anzeige:

 

 

 

     
  © 2003 - 17       provided by: Agentur AraArt