Home
Events & Medien
Veranstaltungen
Kunst
Aktivitäten · Kurse
Wissen
Medien
Kontakt & Geschäft
Geschäftskontakte
Geldtransfer
Institutionen
Leute, Leute, ...
Spaß & Relaxen
Einkaufen
Essen
Natur
Reisen
über uns
Partner & Sponsoren
Werbung
Presse
FAQs
Suchen
Anmelden
   
 
Events & Medien
Wissen
Länder .. Glossar .. Infos .. News ..
afrikanische Länder
       Kenia
offizieller Name   Jamhuri ya Kenya / Republic of Kenya
Hauptstadt   Nairobi
Landesgröße
  582.646 km²
Einwohnerzahl   39.802.000
Etnien / Volksgruppen   Bantu , Niloten, Massai
Sprachen   Kisuahele, Englisch u.a. Sprachen
unabhängig seit   1963
Geschichte   Früheste Besiedlungsspuren weisen auf die "Wiege der Menschheit" hin. 10. Jahrhundert im Küstengebiet arabisch-afrikanische Swahili-Kultur. 16. bis 18. Jahrhundert portugiesische Küstenstützpunkte. 1895 britisches Protektorat. 1920 britische Kronkolonie. 1952 bis 1956 Mau-Mau-Aufstände. 1963 Unabhängigkeit. 1964 Republik. 1969 de facto Einparteienstaat. Phase politischer Stabilität und wirtschaftlicher Aufwärtsentwicklung. 1978 Daniel T. arap Moi neuer Präsident (im Amt bis 2002). Verschärfung politischer Fehlentwicklungen: Erstarrung des Einparteiensystem, Machtmissbrauch, 1991 Einführung eines Mehrparteiensystems. 1995 wirtschaftliche Liberalisierung. 2002 neuer Staatspräsidenten Mwai Kibaki. Weitere Demokratisierung. 2004 Wangari Maathai (Aktivistin der Frauen-, Menschenrechts- und Umweltbewegung, erste promovierte Frau in Ost- und Zentralafrika und erste Professorin) erhält als erste afrikanische Frau den Friedensnobelpreis. 2007 Präsidentschafts- und Parlamentswahlen (Manipulation auf beiden Seiten). 2010 Verfassungsreform u.a. mit einer Stärkung des Parlamentes, einer Dezentralisierung und Etablierung eines Senats, stimmen zwei Drittel der Bevölkerung zu. 2011 Hungerkatastrophe (eine der schlimmste Dürrekatastrophen seit 60 Jahren v.a. in Kenia, Somalia, Äthiopien; mehr als 12 Millionen Menschen betroffen). 2012 Immer wieder kommt es zu Anschlägen auf Gotteshäuser, Bars, Einkaufszentrum etc. 2013 Anschlägen am Rande der Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in Kenia. Uhuru Kenyatta geschafft es mit 50,7 % der Stimmen eine Stichwahl zu umgehen. Bei der Wahl kommt es zu vielen Unregelmäßigkeiten, elektronischen Pannen und blutigen Attacken.
mehr im Web   Auswärtiges Amt
Botschaft
Ländersite
   
   
 
zurück zur Länderauswahl
 
Dienstag, 20.02.2018
21.2.1965
Malcolm X in New York ermordet
21.2.
Internationaler Tag der Muttersprache
26.2.1961
Hassan II. wird König von Marokko - 2000 gestorben
Der Heiler kann für sich selbst nicht das tun, was er für andere tut.
Weisheit der Akikiyu
 

Anzeige:

 

 

 

     
  © 2003 - 17       provided by: Agentur AraArt