Home
Events & Medien
Veranstaltungen
Kunst
Aktivitäten · Kurse
Wissen
Medien
Kontakt & Geschäft
Geschäftskontakte
Geldtransfer
Institutionen
Leute, Leute, ...
Spaß & Relaxen
Einkaufen
Essen
Natur
Reisen
über uns
Partner & Sponsoren
Werbung
Presse
FAQs
Suchen
Anmelden
   
 
Events & Medien
Wissen
Länder .. Glossar .. Infos .. News ..
afrikanische Länder
       Libyen
offizieller Name   Daulat L?biy?
Hauptstadt   Tripoli
Landesgröße
  1.759.540 km²
Einwohnerzahl   6.420.000
Etnien / Volksgruppen   Libyer, Minderheiten: Berber, Ägypter, Schwarzafrikaner
Sprachen   Arabisch, Berberdialekte
unabhängig seit   1951
Geschichte   12. – 10. Jahrhundert v. Chr. Gründung von Sabratha, Oia (Tripolis) und Leptis Magna durch Phönizier, später wurde daraus „Tripolitanien". 600 v. Chr. Gründung weiterer Städte durch Griechen. 146 v. Chr. römischen Einfluss. 642 Eroberung der Küstenregionen durch die moslemischen Araber. 1551 Eroberung durch türkische Osmanen. 1912 italienische Kolonie. 1941 – 43 Kriegsschauplatz im 2. Weltkrieg: Tobruk zwischen Alliierten und Rommels Afrikacorps hart umkämpft. Nach Kriegsende verwalten Großbritanmnien und Frankreich das Gebiet als UNO-Mandat. 1951 Unabhängigkeit des Königreichs Libyen unter Idris al-Senussi. Abtretung von Militärbasen an die USA (Tripolis) und Großbritannien (Tobruk) für 20 Jahre. 1959 Beginn der Erdölförderung. Der Ölboom führt zu partiellem Reichtum und sozialen Problemen. 1969 militärischer Staatsstreich unter Führung von Muammar el-Gaddafi. Etablierung eines eigenes politisches System - eine Kombination von Sozialismus und von Islam - die Gaddafi die dritte internationale Theorie nennt. Ausruf der Libysch-arabische Republik. 1970 Aufgabe der US-amerikanischen und britischen Luftstützpunkte. Verstaatlichung der Erdölindustrie, ausländischer Banken und Versicherungen. 1971 Schließung aller ausländischen Kultureinrichtungen. Panarabischen Projekte scheitern. 1973 Besetzung des Aouzov-Streifens. 1986 amerikanische Bombenangriffe als Vergeltungsmaßnahmen für die vermutete Beteiligung Libyens an Terroranschlägen, Beschuldigung des Baus unterirdischer Produktionsstätten für Chemiewaffen und der Mitwirkung am Absturz eines PanAm-Jumbos über dem schottischen Lockerbie 1988. Angespannte innenpolitische Lage, Verschlechternde wirtschaftliche Situation und der weitgehenden Ächtung Libyens durch das Ausland. 1992 UNO-Sanktionen. 2000 Dezentralisierung. Seit 2002 Gesprächsbereitsschaft, Staatsbesuche, fortschreitende Liberalisierung. 2003 Embargomaßnahmen (Wirtschaftssanktionen) werden vollständig aufgelöst. Der letzte Jude Rina Debash verlässt das Land. Nach 2003 Privatisierungspolitik. 2006 Weitere Schritte in der Privatisierungspolitik: Gründung einer Börse. Die Folge war jedoch ein massiver Anstieg der Arbeitslosigkeit auf über 20 % (u.a. ein Grund für den Bürgerkrieg 2011). 2007 Libyen verweigert den Tubu Staatsbürgerrechte. 2011 Unruhen der tunesischen und ägyptischen Bevölkerungen greifen auf Libyen über. Sicherheitskräfte gehen gewaltsam gegen Massenproteste von Gaddafi Gegner vor. Bildung eines Nationalen Übergangsrats. Dieser gilt ab September 2012 als offizielle Vertretung Libyens. Militärisches Eingreifen der NATO und einer Reihe arabischer Staaten. Rebellen erobern große Gebiete Libyens u.a. Tripolis.Tod Gaddafis bei Sirte. Übergangsrat erklärt Libyen für befreit. Übergangsregierung. 2012 Proteste und Vorwürfe wegen mangelnder Transparenz. Bildung einer Föderation aus hundert Milizen, um Druck auf die Regierung ausüben und so weitere Reformen voranzubringen. Osten Libyens erklärt sich für autonom. Kämpfen zwischen Tubu und Suwaja im Osten. Parlaments und Präsidentschaftswahlen. 2013 Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen begeht Libyen den zweiten Jahrestag des Revolutionsbeginns. In Tripolis wurde ausgiebig feiert, während die Menschen in Bengasi, eher zurückhaltener waren. Der Staatsnamen wird von "Große Sozialistische Libysch-Arabische Volksdschamahiriyya" in "Staat Libyen" umbenannt. Bei blutigen Kämpfen in Bengasi zwischen früheren Rebellen und Demonstranten kamen 31 Menschen ums Leben.
mehr im Web   Auswärtiges Amt
Botschaft
Ländersite
   
   
 
zurück zur Länderauswahl
 
Donnerstag, 22.02.2018
26.2.1961
Hassan II. wird König von Marokko - 2000 gestorben
28.2.1922
Ägypten wird formell unabhängig
28.2.1976
die POLISARIO erklärt die Unabhängigkeit der Arabischen Demokratischen Republik Sahara. Das Land wird von Marokko beansprucht und besetzt.
Ich zeigte dir den Mond, und du sahst nichts als meinen Finger.
Weisheit der Sukuma
 

Anzeige:

 

 

 

     
  © 2003 - 17       provided by: Agentur AraArt