Home
Events & Medien
Veranstaltungen
Kunst
Aktivitäten · Kurse
Wissen
Medien
Kontakt & Geschäft
Geschäftskontakte
Geldtransfer
Institutionen
Leute, Leute, ...
Spaß & Relaxen
Einkaufen
Essen
Natur
Reisen
über uns
Partner & Sponsoren
Werbung
Presse
FAQs
Suchen
Anmelden
   
 
Events & Medien
Wissen
Länder .. Glossar .. Infos .. News ..
afrikanische Länder
       Namibia
offizieller Name   Republic of Namibia
Hauptstadt   Windhoek
Landesgröße
  824.292 km²
Einwohnerzahl   2.171.000
Etnien / Volksgruppen   Ovambo, Kavango, Herero, Damara, Europäischstämmige, Nama, Caprivianer
Sprachen   Englisch, Afrikaans, Deutsch
unabhängig seit   1990
Geschichte   Felsmalereien der San (Buschmänner) und Damara werden auf ein Alter von 27.000 - 5.000 v. Chr. geschätzt und weise auf eine der ältesten Besiedlungen hin. 13. Jahrhundert Einwanderung von Bantu-Völker (Ovambo und Herero). 15. Jahrhundert Landung der ersten Europäer. 1486 errichtet der Portugiese Diego Cão im Namen seines Königs ein Steinkreuz am Cape Cross nördlich von Swakopmund. 1488 Bartholomeu Diaz erreicht Angra Pequena, das heutige Lüderitz. 1489 erscheint die erste Landkarte mit einer Abbildung der namibischen Küste (Heinrich Hammer: Insularum Illustratum). 1589/90 lebt Andrew Battels für 16 Monate unter den Ovambos und beschreibt das Ovamboland. 1677 erste überlieferte Auseinandersetzung zwischen Europäern und den einheimischen Nama. 1760 wird der Süden Namibias von Buren besiedelt. Die Nama wandern nach Norden. 1785 erreichen die Hereros, vom Kaokoveld im Norden Namibias kommend, die Gegend um Okahandja. 1795 britisches Hoheitsgebiet. 1805 beginnende Missionierung. 1880 Ausbruch des zehnjährigen Krieges zwischen Namas und Hereros. 1883 Landerwerb durch Bremer Kaufmann Adolf Lüderitz. 1884 Beginn der deutschen Kolonialherrschaft, deutsches Schutzgebiet (Deutsch-Westafrika). 1903 Herero-Aufstand. Schlacht am Waterberg. Den Herero bleibt nur die Flucht in die Kalahari, Schätzungen sprechen von 20.000 bis 80.000 Toten. 1915 deutsche Truppen kapitulieren. Deutsch-Südwestafrika wird Protektorat der Union von Südafrika. 1919 Völkerbundmandat unter Verwaltung der Südafrikanischen Union (Südafrika besetzte die deutsche Kolonie während des 1. Weltkrieges bis nach den 2. Weltkrieg). 1949 Eingliederung in Südafrika als Provinz. Forderung nach Unabhängigkeit 1966 nicht anerkannt. 1971 erklärt der Internationale Gerichtshof in Den Haag die Vorherrschaft Südafrikas in Namibia für illegal. Seit 1977 bewaffneter Kampf der SWAPO, die von der UNO als einzige legitime Vertreterin Namibias anerkannt wird. 1989 südafrikanischer Truppenabzug. 1990 Unabhängigkeit. Demokratisierung, neue Verfassung, freie Wahlen. 1994 Wahlen. Präsident wird Sam Nujoma. 1998 Militärische Unterstützung Kabila-Regierung in Kongo. Verfassungsänderung um Nujoma eine dritte Amtszeit zu ermöglichen. 1999 Militärpakt mit Angola, Simbabwe und DR Kongo. Nujoma wird erneut zum Präsidenten gewählt. 2002 Ernährungskriese. 2004 Entwicklung der "Deutsch-Namibische Versöhnungsinitiative". 2005 Rücktritt Nujomas. Neuer Präsident wird Hifikepunye Pohamba. 2008 Nambia produziert 7% der weltweiten Uranproduktion.10 weitere Minen sind geplant. Nach der Dürre und anschließenden Überschwemmungen hat Präsident Pohamba im Norden den Notstand ausgerufen. 2009 Die Präsidentschaftswahlen gewinnt zum zweiten Mal Pohamba. 2010 Der Lebensraum der San Leute im Bwabwata National Park wird weiter eingeengt. Sie sollen einem 10,000 ha Agrarprojekt von Demeter International weichen. 2011 Die Wüste erblüht: Seit 120 Jahren hat es in der Namib Wüste nicht mehr so viel geregnet. Statt 20mm Niederschlags gab es in manchen Gegenden 250mm. Zeitgleich kam es in andern Teilen Namibias zu den vielleicht schwersten Überschwemmungen in der Geschichte des Landes. Präsident Pohamba rief den Notstand aus. 2012 Wüstensensation: Im Norden des Landes wurde in 200 Metern Tiefe ein 5 Mrd. Kubikmeter Süßwasserreservoir entdeckt. Dieses kann bei gleichbleibendem Bedarf 400 Jahre Süßwasserquelle dienen.
mehr im Web   Auswärtiges Amt
Botschaft
Ländersite
   
   
 
zurück zur Länderauswahl
 
Donnerstag, 22.02.2018
26.2.1961
Hassan II. wird König von Marokko - 2000 gestorben
28.2.1922
Ägypten wird formell unabhängig
28.2.1976
die POLISARIO erklärt die Unabhängigkeit der Arabischen Demokratischen Republik Sahara. Das Land wird von Marokko beansprucht und besetzt.
Der eine möchte es nicht heiß, der andere nicht kalt - mach es lauwarm und sein Freund.
Weisheit aus Madagaskar
 

Anzeige:

 

 

 

     
  © 2003 - 17       provided by: Agentur AraArt