Home
Events & Medien
Veranstaltungen
Kunst
Aktivitäten · Kurse
Wissen
Medien
Kontakt & Geschäft
Geschäftskontakte
Geldtransfer
Institutionen
Leute, Leute, ...
Spaß & Relaxen
Einkaufen
Essen
Natur
Reisen
über uns
Partner & Sponsoren
Werbung
Presse
FAQs
Suchen
Anmelden
   
 
Events & Medien
Wissen
Länder .. Glossar .. Infos .. News ..
afrikanische Länder
       Somalia
offizieller Name   Soomaaliya (Somlisch-Sambia)
Hauptstadt   Mogadishu
Landesgröße
  637.657 km²
Einwohnerzahl   9.133.000
Etnien / Volksgruppen   Somal-Stämme, Minderheiten: Bantu, Araber
Sprachen   Somaili, Arabisch, Englisch, Italienisch
unabhängig seit   1960
Geschichte   Ca. 100 v. Ch. Land Punt (Land des Weihrauchs). Handelskontakten u.a. zu Ägypten. 8. Jahrhundert erste arabische Siedlungen an der Küste. 13. Jarhundert Ifat-Reich gegründert von Somalis und yemenitische Einwanderer. 16. Jahrhundert Besiedlung durch Portugiesen. 19. Jahrhundert koloniale Aufteilung: Britisch-Somaliland, Italienisch-Somalia, Französisch-Somaliland (Djibouti), äthiopisches Ogadengebiet sowie der nordöstliche Grenzdistrikt Kenias unter britischer Herrschaft. 1960 Unabhängigkeit. Vereinigung von Britisch-Somalilands und Italienisch-Somaliland zur Republik Somalia. 1969 Militärputsch. General Mohammed Siad Barre ruft die sozialistisch orientierte "Somalische Demokratische Republik" aus. Oberste Autorität: Somalische Revolutionäre Sozialistische Partei. 1978 Grenzkonflikte mit Äthiopien – Ogadenkrieg. Widerstand gegen das autoritäre Barre-Regime. Neunjährige Kämpfe. 1990 heftige Kämpfe in Mogadishu. 1991 Somaliland" erklärt sich für unabhängig. 1991/1992 Hungernot fordert ca. 300.000 Todesopfer. 1992 Operation UNOSOM, Entsendung einer multinationalen Streitmacht. 1993 UNOSOM II mit erweitertem Mandat. 1995 Anfangs voranschreitende Friedensprozesse, dann zunehmen Kämpfe zwischen den rivalisierenden Clans. Scheitern des UN-Auftrags und Abzug der UNOSOM II. 1999 Aussöhnungsbemühungen. Übergangspräsidenten. 2000 bewaffneten Auseinandersetzungen wechselnder Clankonstellationen. 2002 Aussöhnungskonferenz. Waffenstillstandsabkommens, doch letztlich keine konkrete Fortschritte. Keine Anerkennung von "Somaliland" und "Puntland". 2004 Friedenskonferenz in Kenia. Bildung einer Übergangsregierung. 2006 Schwere Kämpfe zwischen der „Allianz für die Wiederherstellung des Friedens und gegen Terrorismus“ und der "Union der islamischen Gerichtshöfe (UIC)". UIC nimmt Mogadischu und weitere Teile des Landes ein. Eingreifen Äthiopiens mit einer Kriegserklärung gegenüber den Islamisten. UIC wird aus Zentral-und Süd-Somalia vertreiben. Die Übergangsregierung kann sich in Mogadishu niederlassen. 2007 Afrikanische Friedensmission (AMISOM). „Nationaler Versöhnungskongress“ mit geringfügigen Ergebnissen. Vermehrt Selbstmordattentate. Kriegerische Auseinandersetzungen zwischen Somaliland und Puntland. 2008 Weitere Kämpfen und Bombenanschläge in Mogadischu. 2009 Abzug der äthiopischen Truppen. Neue Übergangsregierung. Weiterhin Kämpfe in Mogadischu. 2011 Shabaab Milizen (radikale Untergrundgruppierungen) ziehen sich aus Mogadischu zurück, jedoch Kontrolle über andere Gebiete im Land. Mehr als 1,1 Millionen Menschen sind inzwischen auf der Flucht.
mehr im Web   Auswärtiges Amt
Botschaft
Ländersite
   
   
 
zurück zur Länderauswahl
 
Freitag, 23.02.2018
26.2.1961
Hassan II. wird König von Marokko - 2000 gestorben
28.2.1922
Ägypten wird formell unabhängig
28.2.1976
die POLISARIO erklärt die Unabhängigkeit der Arabischen Demokratischen Republik Sahara. Das Land wird von Marokko beansprucht und besetzt.
Schöne Dinge wachsen inmitten der Dornen.
Volksweisheit aus dem Kongo
 

Anzeige:

 

 

 

     
  © 2003 - 17       provided by: Agentur AraArt