Home
Events & Medien
Veranstaltungen
Kunst
Aktivitäten · Kurse
Wissen
Medien
Kontakt & Geschäft
Geschäftskontakte
Geldtransfer
Institutionen
Leute, Leute, ...
Spaß & Relaxen
Einkaufen
Essen
Natur
Reisen
über uns
Partner & Sponsoren
Werbung
Presse
FAQs
Suchen
Anmelden
   
 
Events & Medien
Wissen
Länder .. Glossar .. Infos .. News ..
afrikanische Länder
       Südafrika
offizieller Name   Republic of South Africa
Hauptstadt   Pretoria
Landesgröße
  1.221.037 km²
Einwohnerzahl   49.320.220
Etnien / Volksgruppen   Schwarzafrikaner (Zulu / Bantu), Europäischstämmige, Asiaten
Sprachen   Englisch, Afrikaans, Zulu, Bantusprachen
unabhängig seit   1910
Geschichte   500 n. Chr. Einwanderung von Bantu-Völker. 1488 Bartolomeu Diaz umsegelt das Kap und landet als erster Europäer in Mossel Bay. 1652 Gründung von Kapstadt durch J. van Riebeck als Proviantstation für die niederländische Indienschifffahrt. 1806 erobern Briten das Kap der guten Hoffnung. Buren, holländische Siedler, zogen nach Norden. Verdrängung der viehzüchtenden Khoi-Khoi und San. 1843 Annexion Natals durch Großbritannien. Großen Diamanten- und Goldentdeckungen. 1854 Gründung des burischen Oranje Freistaats. 1887 Annexion des Zululandes. 1899 - 1902 Burenkrieg. Anschluss an Südafrika. Eingliederung von Transvaal und Oranje-Freistaat als Kolonien ins britische Reich. 1910 Vereinigung der vier Kolonien zur Südafrikanischen Union. Burenführer Botha wurde erster Ministerpräsident. 1931 Unabhängigkeit im britischen Commonwealth. 1949 gesetzlich eingeführte Politik der strengen Rassentrennung zwischen Weißen und Nicht-Weißen. 1961 Austritt aus dem Commonwealth. Ausrufung der Republik. 1962 Nelson Mandela wird festgenommen und später zu lebenslanger Haft verurteilt. 1966 Entzug der noch auf den Völkerbund zurückgehenden Treuhandschaft über die ehemalige deutsche Kolonie Südwestafrika Namibia) durch die UNO. 1975/76 militärische Auseinandersetzungen in Namibia und Angola. 1976 schwere Rassenunruhen (Soweto). 1984 Verfassungsänderung. Dreikammerparlament. Asiaten und Farbige erhalten eingeschränktes politisches Mitspracherecht, schwarze Mehrheit von politischen Entscheidungen weiterhin ausgeschlossen. Erzbischof Desmond Tutu bekommt den Friedensnobelpreis. 1986 Aufhebung der Passgesetze. Anhaltende Unruhen und Streiks. Ausnahmezustand. 1987 Parlamentswahlen. 1989 Rücktritt Bothas, F.W. de Klerks erklärt Apartheidpolitik für gescheitert einleitete. Nelson Mandela nach 27 Jahren aus Haft entlassen. Verbot der Oppositionsgruppen wird aufgehoben. Internationale Wirtschaftssanktionen gelockert. 1993 Nelson Mandela und F.W. de Klerk erhalten den Friedensnobelpreis. 1994 erste freie Wahlen, Mandela neuer Staatspräsident. 1995 Wahrheits- und Versöhnungskommission. 1996 neue Verfassung. 1997 Nelson Mandela übergibt das Amt an seinen Nachfolger Thabo Mbeki (1999 durch Wahlen bestätigt). 2003 Abschlussbericht der Wahrheits- und Versöhnungskommission. 2008 Erzwungener Rücktritt des Präsidenten Mbeki. Parlament wählt Kgalema Motlanthe zum Präsidenten. 2010 Fußballweltmeisterschaft in Südafrika (als erster Vertreter des afrikanischer Kontinents).
mehr im Web   Auswärtiges Amt
Botschaft
Ländersite
   
   
 
zurück zur Länderauswahl
 
Dienstag, 20.02.2018
21.2.1965
Malcolm X in New York ermordet
21.2.
Internationaler Tag der Muttersprache
26.2.1961
Hassan II. wird König von Marokko - 2000 gestorben
Man diskutiert nicht mit Gott.
Volksweisheit aus dem Kongo
 

Anzeige:

 

 

 

     
  © 2003 - 17       provided by: Agentur AraArt