Home
Events & Medien
Veranstaltungen
Kunst
Aktivitäten · Kurse
Wissen
Medien
Kontakt & Geschäft
Geschäftskontakte
Geldtransfer
Institutionen
Leute, Leute, ...
Spaß & Relaxen
Einkaufen
Essen
Natur
Reisen
über uns
Partner & Sponsoren
Werbung
Presse
FAQs
Suchen
Anmelden
   
 
Events & Medien
Wissen
Länder .. Glossar .. Infos .. News ..
afrikanische Länder
       Tansania
offizieller Name   Jamhuri ya Muungano wa Tanzania (Swahili) / United Republic of Tanzania
Hauptstadt   Dodoma / Dar es Salaam
Landesgröße
  945.087 km²
Einwohnerzahl   43.739.000
Etnien / Volksgruppen   Bantu-Gruppen, Massai, Suaheli, Asiaten, Araber, Europäischstämmige
Sprachen   Kisuaheli
unabhängig seit   1964
Geschichte   Erste Besiedlungen bereits vor 2 Mill. Jahren, belegt durch archäologische Funde in der Olduvai-Schlucht am Rand der Serengeti. 1. – 9. Jahrhundert Handelsbeziehungen zu antiken Mittelmeermächten, Niederlassungen an der Küste, Islamisierung. 13. – 16. Jahrhundert in der Küstenregion afrikanisch-arabische Mischkultur. 16. – 18. Jahrhundert portugiesische Herrschaft. 19. Jahrhundert Aufbau eines Imperiums durch Oman von Sansibar, hauptsächlich Sklaven- und Elfenbeinhandel, Handelsrouten über den Tanganyika-See bis in den Kongo. Durch wachsenden britischen Einfluss kommt der Sklavenhandel zum Erliegen. 1885 Carl Peters schließt für die Deutsch-Ostafrikanische Gesellschaft "Schutzverträge" mit einheimischen Herrschern in Tanganyika. 1891 - 1918 deutsche Kolonie (Teil von Deutsch-Ostafrika). 1905 - 1907 Maji-Maji-Aufstand, blutig niedergeschlagen. 1920 britisches Mandatsgebiet Tanganjika. 1961 Unabhängigkeit, Nyerere Premierminister. 1962 Republik Tanganyika. 1963 Unabhängigkeit Sansibars. 1964 Zusammenschluss von Tanganyika und Sansibar zur Vereinigten Republik Tansania (sansibarischer Teilautonomie). 1992 Verfassungsänderung. Mehrparteiensystem. Privatisierung. 1995 erste demokratische Wahlen (massive Wahlmanipulationen auf Sansibar). 2000 Zweite demokratische Wahlen (erneute Wahlmanipulationen auf Sansibar). 2001 Tansania erreicht als drittes afrikanisches Land den sogenannten 'completion point' und qualifiziert sich für einen spürbaren Schuldenerlass. 2003 Transparente und faire Nachwahlen in Pemba/Sansibar. 2005 Bei Präsidentschaftswahlen gewinnt Jakaya Kikwete 80 %. Tansania zählt mittlerweile zu einem der stabilsten Länder Afrikas. 2008 Trotz Weltwirtschaftskrise und fallenden Preisen für Kaffee und Baumwolle konnte Tansania ein Wirtschaftswachstum von 7,5 % erzielen. Sorgen bereitet dagegen eine hohe Inflationsrate von 13,5%. Der Präsident hat einen Albino ins Parlament ernannt. Im letzten Jahr wurden 19 Albinos als Opfer für traditionelle Rituale ermordet. 2010 Präsidentschafts- und Parlamentswahlen (in Sansibar weder frei noch fair) 2010 Prominente Schauspieler, Sänger, Fotographen und Umweltschützer besteigen Afrikas höchsten Berg, den Kilimanjaro, um auf die globale Trinkwasser Krise aufmerksam machen. 2012 Islamische Separatisten brannten zwei Kirchen nieder. Sie fordern die Unabhängigkeit des semi-autonomen Sansibar vom tansanischen Festland. Neues Gasfeld an der Südküste entdeckt. 2013 Massai-Vertreibung: Die Regierung will rund 30,000 Massai von ihrer Heimat zu vertreiben, weil das Gebiet an die Arabischen Emirate verpachtet wird. Zukünftig soll das Gebiet wohlhabenden Touristen zum Jagen dienen.
mehr im Web   Auswärtiges Amt
Botschaft
Ländersite
   
   
 
zurück zur Länderauswahl
 
Donnerstag, 22.02.2018
26.2.1961
Hassan II. wird König von Marokko - 2000 gestorben
28.2.1922
Ägypten wird formell unabhängig
28.2.1976
die POLISARIO erklärt die Unabhängigkeit der Arabischen Demokratischen Republik Sahara. Das Land wird von Marokko beansprucht und besetzt.
Die kleinen Sterne leuchten immer während die große Sonne untergeht.
Weisheit aus dem Senegal
 

Anzeige:

 

 

 

     
  © 2003 - 17       provided by: Agentur AraArt