Home
Events & Medien
Veranstaltungen
Kunst
Aktivitäten · Kurse
Wissen
Medien
Kontakt & Geschäft
Geschäftskontakte
Geldtransfer
Institutionen
Leute, Leute, ...
Spaß & Relaxen
Einkaufen
Essen
Natur
Reisen
über uns
Partner & Sponsoren
Werbung
Presse
FAQs
Suchen
Anmelden
   
 
Events & Medien
Wissen
Länder .. Glossar .. Infos .. News ..
afrikanische Länder
       Tschad
offizieller Name   Jumhuriyah Tshad (Arabisch) / République du Tchad / Republic of Chad
Hauptstadt   N'Djamena
Landesgröße
  1.284.000 km²
Einwohnerzahl   11.206.000
Etnien / Volksgruppen   Araber, Arabisierte, Sara, tschadische Gruppen
Sprachen   Französisch, Arabisch
unabhängig seit   1960
Geschichte   Früheste Besiedlung schon vor Mill. Jahren. Fundstellen ältester Schädelteile - bis 7 Mill. Jahre. Im Mittelalter islamische Staaten am Tschad-See, Baguirmi, Logone-Stadtstaaten, Sultanat Ouaddaï. 19. Jahrhundert - erste genauere Kenntnisse der Region durch die Forschungsreisenden Hornemann 1800, Denham 1823, Barth und Overweg 1850, Vogel und Nachtigall 1855. 1809 Teil von Französisch-Äquatorialafrika. 1909 – 13 blutige Kämpfe zwischen Franzosen und einheimischen Stämmen. 1958 autonome Republik innerhalb der französischen Gemeinschaft. 1960 Unabhängigkeit. 1966 Bürgerkrieg zwischen islamisiertem Norden und christlichen Süden, Eingreifen von französischen und libyschen Truppen. 1973 Annektion des Aouzou-Streifens durch Libyen, Beanspruchung des gesamten. 1986 französische Militärhilfe gegen die libyschen Invasionstruppen. 1987 Waffenstillstand mit Libyen. 1989 Vertrag über die friedliche Regelung des Aouzou-Grenzkonflikts. 1991 Vereidigung von Déby. Einführung des Mehrparteiensystems. 1993 Übergangsverfassung, -parlament und -regierung. 1994 IGH spricht Tschad den Aouzou-Streifen zu. 1996 neue Verfassung; Déby bei den ersten freien Präsidentschaftswahlen im Amt bestätigt. 2000 Baubeginn für Pipeline-Projekt zur Erschließung der Erdölfelder in Doba. 2002 Friedensvertrag. 2003 Ölquellen erschlossen, per Gesetzt fließen 80% der Einnahmen in die Armutsbekämpfung. Die Wirklichkeit sieht jedoch anders aus. 2004 Putschversuch. 2005 - 2010 Bürgerkrieg mit Ausnahmezustand und Kämpfen mit den Rebellen. 2010 50 Jahre Unabhängigkeit. Überschwemmungen im halben Land. Verbot des Einsatzes von Kindern in bewaffneten Konflikten in sechs afrikanische Staaten darunter Kamerun, die Zentralafrikanische Republik, Niger, Nigeria, Sudan und Tschad. Rückzug von UNO-Truppen. 2011 Präsiedentschaftswahl mit Déby als offiziellen Gewinner. Armee und Rebellengruppen aus dem Tschad und Sudan rekrutieren wieder Kindersoldaten (viele sind erst 13 Jahre alt). 2013 Gravierender Rückgang des Tschad-Sees: Einst so groß wie Deutschland, erreicht er in Trockenjahren nur noch die Größe von Berlin. Gründe sind der Klimawandel, Abholzung und verstärkte Nutzung des Wassers von See und Zuflüssen. Ein Projekt zum Stopp der Austrocknung ist in Planung: Ein Teil des Ouabangui, Nebenfluss des Kongo, soll durch einen Kanal zum See geleitet werden.
mehr im Web   Auswärtiges Amt
Botschaft
Ländersite
   
   
 
zurück zur Länderauswahl
 
Donnerstag, 22.02.2018
26.2.1961
Hassan II. wird König von Marokko - 2000 gestorben
28.2.1922
Ägypten wird formell unabhängig
28.2.1976
die POLISARIO erklärt die Unabhängigkeit der Arabischen Demokratischen Republik Sahara. Das Land wird von Marokko beansprucht und besetzt.
Jemandem zu helfen, bedeutet nicht, sich selbst zu vernachlässigen.
Weisheit der Mamprussi
 

Anzeige:

 

 

 

     
  © 2003 - 17       provided by: Agentur AraArt