Home
Events & Medien
Veranstaltungen
Kunst
Aktivitäten · Kurse
Wissen
Medien
Kontakt & Geschäft
Geschäftskontakte
Geldtransfer
Institutionen
Leute, Leute, ...
Spaß & Relaxen
Einkaufen
Essen
Natur
Reisen
über uns
Partner & Sponsoren
Werbung
Presse
FAQs
Suchen
Anmelden
   
 
Events & Medien
Wissen
Infos .. Glossar .. News ...
News
München, Juli 2008
Goal4Africa.
Das größte Benefizspiel aller Zeiten für die wichtigsten Menschen der Welt - die Kinder!

 

Eine Woche vor dem 90. Geburtstag Nelson Mandelas - gab die Initiative Goal4Africa in der Münchener Allianz-Arena den Startschuss für eine Kampagne, mit der bis zur Fussball-WM 2010 in Südafrika Bildungsprojekte in ganz Afrika unterstützt werden sollen. «Wir engagieren uns im Sinne des Mottos von Nelson Mandela: "Bildung für alle. Alles für die Bildung"», erläuterte Clarence Seedorf auf der Pressekonferenz. Und der neue Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann fügte kurz vor dem Spiel hinzu: «Wenn Fußball die Möglichkeit hat, Brücken zu schlagen, um Kindern in Afrika zu helfen, ist das toll. Wir wollen die Kraft des Fussballs nutzen, dem Leben der Kinder wieder einen Sinn zu geben.» Ballack nannte es einfach «selbstverständlich, durch unsere Popularität zu helfen» und Andreas Köpke «eine super Sache».
 
Das «Who is Who» des Weltfussballs
Die Ankündigung hatte sich wie das «Who is Who» des Weltfussballs gelesen: Clarence Seedorf (AC Mailand), Kaká (AC Mailand), Ruud van Nistelrooy (Real Madrid), Gennaro Gattuso (AC Mailand), Ronaldo (AC Mailand), Zé Roberto (FC Bayern), Didier Drogba (FC Chelsea), Samuel Etoó (FC Barcelona). Aber Trotz Unterstützung von FC Bayern und Allianz kam es - ganz schön - anders ...
 
30.000 Zuschauern in der Allianz Arena
sahen v.a. einen - Schumacher

Vor den rund 30.000 Zuschauern fanden sich in der Allianz Arena dann auch tatsächlich 2 internationale Fussball-Teams angeführt von Clarence Seedorf und Michael Ballack. In ihren Mannschaften vereinten sie Top-Stars wie Gattuso, Dida, Zé Roberto, Mark van Bommel, Daniel van Buyten, Hans-Jörg Butt. Für große Überraschung sorgten neben Michael Ballack, der hier 2 Tage vor seiner anstehenden Hochzeit spielte, der siebenfache Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher und Ziswe Mandela, ein Enkel Nelson Mandelas. Dessen Wunsch ist es mit dieser Aktion viel Geld für die Bildung afrikanischer Kinder zu sammeln und selbst vielleicht irgendwann als Profifussballer mit solchen Stars spielen zu können.

 
Clarence Seedorf - Botschafter von Goal4Africa

Das Staraufgebot hatte vor allem der 86-malige nieder-ländische Nationalspieler Clarence Seedorf zusammen-getrommelt - Mitorganisator und Botschafter von Goal4Africa. Jürgen Klinsmann zollte ihm dafür Respekt: "Es ist keine einfache Sache, dass all diese Stars kommen." Der ehemalige Bundestrainer, der am darauffolgenden Tag im Testspiel gegen Westfalenligist SV Lippstadt 08 seinen Einstand auf der Trainerbank des FC Bayern München gab, sagte Seedorf alle Unterstützung zu. In Zé Roberto, Mark van Bommel, Daniel van Buyten und Ersatz-Torwart Hans-Jörg Butt stellen die Münchner selbst dann auch vier ihrer Profis für dieses Spiel.
Clarence Seedorf stammt aus Surinam, der früheren niederländischen Kolonie, in der auch andere Ex-Nationalspieler wie Ruud Gullit, Frank Rijkaard, Edgar Davids oder Patrick Kluivert ihre Wurzeln haben. "Rassismus habe ich am eigenen Leib erfahren." Und offensichtlich weiß er auch, was es heißt, keine Chance im Leben zu haben: "Als ich klein war, habe ich im Fernsehen gesehen, wie die Hungersnot Äthiopien ausrottet. Damals habe ich mir geschworen zu helfen, wenn ich alt genug bin. Mittlerweile bin ich alt genug."

 
Ziswe Mandela schoss das erste Tor

Den Anstoß zur Partie führten Klinsmann und der ehemalige brasilianische Weltstar Zico gemeinsam aus. Und während sich noch die meisten fragten, ob es schon los geht, fiel das erste Tor. Der Schütze war Ziswe Mandela. Eine tolle Geste zu Ehren seines Großvaters, «Nur Torwart Di da hatte die Abmachung wohl vergessen, er hat es mir alles andere als leicht gemacht», schilderte er später. Das Stadion jedoch jubelte und bald darauf lief die erste La-Ola-Welle durch die Tribünen. Der größte Jubel aber brandete auf, als Michael Schumacher traf. «Mit diesen Spielern zu spielen, macht einem das Leben einfacher», schwärmte er nach dem Spiel. Auch Michael Ballack konnte sich zweimal in die Torschützenliste eintragen.

 
15 Tore für Afrikas Kinder
Neben reichlich Kabinettstückchen waren viele Tore zu sehen. Die Auswahl des deutschen Nationalteam-Kapitäns besiegte die Equipe des 86-maligen niederländischen Internationalen Seedorf 9:6. Die Spieler genossen nach eigenen Angaben den Spaß-Charakter der Partie ebenso wie die Zuschauer. Ballack kommentierte: «Solche Spiele sind ganz nett, weil der Spaß im Vordergrund steht und es keine taktischen Zwänge gibt» .
 
Fussball-WM 2010 und Milleniumsziel
Setzen Sie weiter auf Goal4Africa!

Das Benefizspiel war der Anstoß zu einer internationalen Kampagne und wurde in über 40 Länder live übertragen (in Deutschland live im DSF). Die Zuschauer im Stadion wie auch hinter den Fernsehgeräten konnten SMS verschicken oder im Internet auf Tore bieten. Doch diese Aktion ist mit diesem Spiel nicht beendet sondern "nur" angepfiffen. Sie läuft weiter bis zum Endspiel der Fussball-WM 2010 und möchte einen großen Beitrag dazu leisten, das Milleniumsziel der Weltgemeinschaft zu erreichen und weltweit die extreme Armut bis zum Jahr 2015 zu halbieren. Die Anfang 2008 gegründete Goal4Africa-Stiftung sammelt daher weltweit Gelder für Bildungsprojekte in ganz Afrika und hat ein weltweites Netzwerk der gemeinsamen Hilfe entstehen lassen in dem neben der Nelson Mandela Foundation und der Peace and Sport Foundation unter der Schirmherrschaft von Fürst Albert II von Monaco auch die Champions for Children, Diambars, JCI Junior Chamber International und die FW De Klerk Foundation vertreten sind.
Links zu den Organisationen und wie Sie weiterhin spenden können, haben wir unten ausführlich dargestellt.

 
Gewidmet Nelson Mandela
und den Kindern Afrikas
Neben den sportlichen Superstars waren auch weltberühmte Künstler angereist. UB40 & Ladysmith Black Mambazoo umrahmten das sportliche Highlight. Das Match aber war v.a. einem, dem Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela gewidmet, der am 18. Juli 2008 90 Jahre alt wurde und dessen Lebenstraum, die Kinderarmut in Afrika zu besiegen, hiermit ein kleines Stückchen erreichbarer geworden ist. Goal4Africa konnte bereits kurz nach Ende der Kick of Veranstaltung über 875.000 Euro auf dem Konto verbuchen.
 
 
Zahlen und Fakten
Team EDU Team CATION
SEEDORF, Clarence
SYLVA, Tony
SAIDI, Karim
DJEMBA-DJEMBA
EMANUELSON, Urby
NGOBENI, Clifford
SCHUMACHER, Michael
DE JONG, Nigel
ZE ROBERTO
VAN BOMMEL, Mark
SEEDORF, Chedric
FERRARI, Matteo
BUTT, Hans Jörg
BHUTIA, Baichung
MANDELA
VAN PERSIE, Robin
DIOP, Pape Malik
LUCIO
BALLACK, Michael
DIDA, Nelson
MADOUNI, Ahmed
VAN BUYTEN, Daniel
EDMILSON
MOTAUNG, Kaizer Jr.
GATTUSO, Gennaro Ivan
BOULAHROUZ, Khalid
BOATENG, George
BARTLETT, Shaun
RINK, Paulo
SEEDORF, Stefano
KELLER, Casey
SIMPLICIO, Fabio
SAGNOL, Willy
 
Goal4Africa wurde live übertragen in:
Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg, Liechtenstein, Niederlande, Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland, Estland, Lettland, Litauen, Israel, Türkei, Singapur, Australien, Tschechische Republik, Slowakei, Malaysia , Brunei, Algerien, Bahrain, Ägypten, Iran, Irak, Jordanien, Kuwait, Libanon, Marokko, Oman, Katar, Saudi-Arabien, Syrien, Tunesien, Vereinigte Arabische Emirate, Jemen, Indien, Spanien, Ukraine und alle Länder Afrikas südlich der Sahara sowie angrenzende Inseln.
 
Goal4Africa
Spenden Sie auf jedes weltweit geschossene Tor! 
SMS aus Nummer Kennwort Preis
Deutschland 81190 GOAL 2,99 EUR
Österreich 0900100330 GOAL 3,00 EUR
Schweiz 83111 GOAL 5 CHF
weitere Länder: Goal4Africa
 
oder im Internet:
Auf der Internetsite von Goal4Africa können Sie spenden, indem Sie für ein Tor eines Clubs und / oder eines Spielers Ihrer Wahl einen bestimmten Betrag bieten. Da jährlich weltweit über 165 Millionen Tore fallen, wie die Organisatoren von Goal4Africa ausrechneten, ergeben sich viele Spendenmöglichkeiten. Außerdem können Sie auch ohne Vorgaben einfach spenden.
Goal4Africa
 
 
 

weitere Termine :
August 2008
Benefizkonzert in der Royal Albert Hall, London
Dezember 2008
Kick Of Veranstaltung, Südafrika

mehr Info:
offizelle deutsche Seite zu Goal4Africa
Hintergrundinformationen zu Goal4Africa
Nelson Mandela Foundation
Peace and Sport Foundation
Champions for Children
Diambars
JCI Junior Chamber International
FW De Klerk Foundation

 
 
FREIKARTEN
AfroPort.de verloste Freikarten für das Goal4Africa. Benefizspiel am 12.7.2008 20 Uhr
in der Allianz Arena München
 
Die GEWINNER unseres Gewinnspieles:
Die Eintrittskarten sind vergeben und wir freuen uns für:
Xenia Kuhn, Christine Fritscher, Fam. Walter Korn und Freunde, Fam. Wachendorff und Kinder, Jossy Willson und die Allstar Afro Music Group, Tola Sholana und Kinder, Ann Dörr und Freunde, Ulli Eisenhofer und Söhne, Prof. Kurt Beck und Sohn, Manuela Doepke und Kinder, Jella Schicketanz sowie Kinder und Austauschschüler, Magret Greenman und Kinder, Barbara Sylla und Söhne, Karin Linnekugel von der Firma Elephant World, Schüler des Max-Planck-Gymnasiums München, Bernhard Utters und Kinder, Fam. Landinger und Mitarbeiter der Firma Hauser exkursionen international, Anke Schreier von der Firma makalali - South African Exclusive Tours, Tom Schneider, Mitarbeiter der Firma Objective Software, Mitarbeiter der Linde AG, Renate Schnabel und Sohn, Uhuru und Söhne - Die löwenstarken Trommler, Fam. Dr. Kayode Salau, Faustina de La Vallière, Juliane von Krause für 3 afrikanische Mädchen, Yves Masanga-Bobito, Errol Achille und Söhne, Kim Azas und Kinder, Mitarbeiter des HighText Verlages, Beatrice Pfister und Kinder, Herr Steinbrink und die EineWeltGruppe des Willi-Graf-Gymnasiums, Sahra Bergh und ihre Gruppe AfroKids...

Wir gratulierten allen Gewinnern und wünschten
ein tolles Spiel, viel Spaß und ein erfolgreiches Event für die Kinder Afrikas!

 
 
Sonntag, 25.02.2018
26.2.1961
Hassan II. wird König von Marokko - 2000 gestorben
28.2.1922
Ägypten wird formell unabhängig
28.2.1976
die POLISARIO erklärt die Unabhängigkeit der Arabischen Demokratischen Republik Sahara. Das Land wird von Marokko beansprucht und besetzt.
Der Mensch ist die beste Medizin des Menschen.
Volksweisheit aus Nigeria
 

Goal4Africa
Goal4Africa - to Score is to Help

Goal4Africa
die internationale Auswahl
- in der Mitte Clarence Seedorf

Goal4Africa
die erste La-Ola-Welle

Goal4Africa
für ein Benefizspiele schnell

Goal4Africa
wieder am Schnellsten: Schumacher

Goal4Africa
jagte jeder Chance hinterher

Goal4Africa
selten, aber Abseits

Goal4Africa
auch Michael Ballack schoß 2 Tore

Goal4Africa
Djemba-Djemba ganz cool

Goal4Africa
Michael und Clarence ganz herzlich

Goal4Africa
ein großartiger Fußballtraum

Goal4Africa
auch für die Zuschauer

Goal4Africa 30.000 sahen das Spiel

Fotos: B. Schirpke

 

     
  © 2003 - 17       provided by: Agentur AraArt