Internationale Aktion gegen die Beschneidung von Mädchen und Frauen

Home Veranstaltungen Archiv Ausstellung weiterführende
Materialien
Adressen,
die weiterhelfen
Links Impressum
       
  Austellung
   
   
 
Adieu l'Excision! Auf Nimmerwiedersehen, Beschneidung
- in Togo und Benin!
Fotoausstellung von Barbara Schirpke

Schirmherrin: Heidemarie Wieczorek-Zeul, Bundesministerin a.D.

Die Ausstellung entstand anlässlich der freudigen Ereignisse in zwei afrikanischen Staaten. Beide Länder haben die Tradition der weiblichen Beschneidung endgültig überwunden – Benin 2005 und Togo 2012. Zu verdanken ist dieser Erfolg dem deutschen Verein (I)NTACT – Internationale Aktion gegen die Beschneidung von Mädchen und Frauen.

Seit 1996 unterstützt der Verein (I)NTACT – Internationale Aktion gegen die Beschneidung von Mädchen und Frauen - systematisch Aufklärungskampagnen einheimischer Partnerorganisationen. In über 3.000 Dörfern wurde von SozialarbeiterInnen über die weibliche Beschneidung aufgeklärt. Mehr als 500 Beschneiderinnen gaben ihre Werkzeuge in feierlichen Zeremonien ab. Viele von ihnen erhielten Kleinkredite für eine neue Existenz.

Barbara Schirpke, Produzentin des Internet-Portals AfroPort.de und Gründerin der Städtegruppe (I)NTACT München, begleitete 2005 die Vereinsvorsitzende, Christa Müller, auf ihrer Reise zum Fest nach Natitingou und war auch 2012 bei den Feierlichkeiten in Sokodé anwesend. Es entstand eine Reihe großformatiger Fotocollagen mit Impressionen der Volksfeste. Gleichzeitig informiert die Ausstellung über Fakten und Hintergründe weiblicher Beschneidung, gibt aber auch Einblick in die Arbeit der Protagonisten der Aufklärung (InitiatorInnen, SozialarbeiterInnen), zeigt ihre Widersacher (Traditionshüter, BeschneiderInnen) und veranschaulicht die Strategien, die zu diesem Erfolg in den zwei afrikanischen Ländern führten. Die Ausstellung würdigt die Arbeit von (I)NTACT e.V. im Kampf gegen einen der grausamsten Bräuche, der heute schon Tausenden von Mädchen erspart bleibt.

 
Der erste Teil der Ausstellung entstand 2005 nach dem großen Fest in Natitingou, Benin. Nach dem Erfolg in Togo 2012 wurde die Ausstellung aktualisiert und ergänzt.
 
Titelblatt. Blatt 01 Togo Beschneidung Blatt 40 Togo. Traditionshueter. Blatt 42 Togo. die Pheul. Blatt 43
Titelblatt. Blatt 01 Togo Beschneidung Blatt 40 Togo. Traditionshueter. Blatt 42 Togo. die Pheul. Blatt 43
Titelblatt. Blatt 01 Togo Beschneidung Blatt 40 Togo. Traditionshueter. Blatt 42 Togo. die Pheul. Blatt 43
Titelblatt. Blatt 01 Togo Beschneidung Blatt 40 Togo. Traditionshueter. Blatt 42 Togo. die Pheul. Blatt 43
Titelblatt. Blatt 01 Togo Beschneidung Blatt 40 Togo. Traditionshueter. Blatt 42 Togo. die Pheul. Blatt 43
Titelblatt. Blatt 01 Togo Beschneidung Blatt 40 Togo. Traditionshueter. Blatt 42 Togo. die Pheul. Blatt 43
Titelblatt. Blatt 01 Togo Beschneidung Blatt 40 Togo. Traditionshueter. Blatt 42 Togo. die Pheul. Blatt 43
Titelblatt. Blatt 01 Togo Beschneidung Blatt 40 Togo. Traditionshueter. Blatt 42 Togo. die Pheul. Blatt 43
 

Die Fotoausstellung besteht aus über 40 Fotocollagen auf Drop-Paper ( 60 x 120 cm, Fahnen, ungerahmt ) mit über 300 Farbfotos. Sie kann bereits sehr gut in einer kleinen Versionen ab 20 - 25 Arbeiten präsentiert werden. Verschiedene Ausstellungsbeispiele finden Sie weiter unten.

Die Ausstellung war seit 2005 an über 50 Orten in verschiedenen deutschen Städten - u.a. in München, Wiesbaden, Berlin, Frankfurt a.M., Hamburg, Rostock - zu sehen.
Eine größere Vorschau alle Arbeiten finden Sie unter Bildvorschau. Mehr Info finden Sie im Ausstellungskonzept (PDF 2 MB), unter Bildtexte (PDF 24 kB) bzw. das detaillierte Veranstaltungsprogramm Veranstaltungen.
Wir freuen uns auf Einladungen, um über die Erfolge berichten zu können und mit Ihnen zu diskutieren - gern per eMail:  info@afroport.de
Hier finden Sie eine Vortragspräsentation (Prezi), die Grundlage einer Veranstaltung während der Ausstellungzeit sein könnte.
   
  Ausstellungsorte
 
2014  
November Rathaus Wiesbaden
31.10. - 16.11.
  Wiesbaden, Schloßplatz 6
  13.10. 19 Uhr Eröffnung mit Vortrag von Christa Müller, Vorstandsvorsitzende
  Wiesbaden Aktuell Wiesbaden Aktuell (Bildvorschau)
   
August EineWeltHaus München
  EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80
1.8. - 31.8.
   
Juli Pfalzmuseum Forchheim
4.6. - 6.7.
  Pfalzmuseum Forchheim, Kapellenstraße 16
Juni 4.6. 19 Uhr Einführender Vortrag
   
 

Afrika-Antik Kunst-Sammlermarkt Schloss Hülchrath
1.6.2014

  Schloss Hülchrath, Grevenbroich
 

"Expedition Afrika"
Der 10. afrikanische Kunst- und Sammlermarkt bietet an vielen Ständen Kauf- und Schaulustigen faszinierende Skulpturen, Gewänder und Musikinstrumente aus dem afrikanischen Kulturkreis.
Veranstalter: Veranstaltungsagentur Hermida & Stromann, Schloss Hülchrath

   
April - Mai AllerWeltsHaus Köln (Ausstellung in Planung)
19.4. - 24.5.  
  Allerweltshaus Köln, Körnerstraße 77-79
   
Febr. - März

VHS München
5.2. - 28.3.1014

  MVHS München-Nord, Troppauer Straße 10
  Am Vorabend des Internationalen Tages gegen Mädchenbeschneidung findest im Rahmen des Afrikaschwerpunkts der Münchener VHS die Eröffnung der Ausstellung sowie eine Lesung und Diskussion zum Thema statt.
  5.2. 19 Uhr Einführender Vortrag von Barbara Schirpke und Lesung mit Fadumo Korn aus ihren Büchern
   
Februar Frauenkulturzentrum Sarah Stuttgart
2.-28.2.
  Frauenkulturzentrum & Cafè Sarah Stuttgart, Johannesstr. 13
   
2013  
Oktober

Togo-Tag
12.10.2013 ab 16 Uhr [ Ausstellung 11. - 13.10.13 ]

  Kunsttenne Hermannsdorfer Landwerkstätten, Hermannsdorf bei Glonn
 

Mit Live-Musik, Modenschau, Kunstausstellung, Trommeln mit Jules, afrikanischem Gulasch u.v.m.
Eintritt: 5,- Euro

August /
September

Karibuni Afrikamarkt
30.8. - 1.9.2013

  Strandterrasse und Uferpromenade am Steinhuder Meer Wunstorf
 

Größter seiner Art in Norddeutschland, dieses Jahr in STEINHUDE-AM-MEER - 20 km von Hannover
Verkauf und Ausstellung: afrikanischer Kunst, Accessoires, Antiquitäten, Bildern, Büchern, CD`s, Gewürze, Instrumenten, Kosmetik, Kunsthandwerk, Korbwaren, Lebensmitteln, Moden, Schmuck, Speisen, Stoffe, Trommeln, Unikate, Weinen - vom ganzen afrikanischen Kontinent. Außerdem: Musikprogramm,  Workshops,  Modenschau, ...

Mai

1. Deutscher Entwicklungstag
25.5.2013 11 - 18 Uhr

  Landwehrplatz Saarbrücken
  (I)NTACT ist beim Entwicklungstag dabei und stellt die Projektarbeit gegen Genitalverstümmelung vor.
 

Togotag der Bayerisch-Togoischen Gesellschaft München
8.5.2013 16 - 19 Uhr

  Hanns-Seidel-Stiftung München, Lazarettstr. 33
Erste Präsentation der neuen Ausstellungsteile zu Togo
 
 
  Fotos: Teile der Ausstellung in der Hanns-Seidel-Stiftung München, im Gespräch vorn rechts Prof. Dr. Dr. Joseph-R. Kastenbauer, Konsul, und S.E. Herr Essohanam Comla Paka, Botschafter der Republik Togo
   
seit 2011 Trommelakademie (ständige Ausstellung)
  Zum Wasserturm 34, 31241 Ilsede
  Die Trommelakademie erhielt 2011 eine Version der Ausstellung als Dauerleihgabe.
2010  
Juni Stadtbibliothek Berlin-Marzahn (2. - 29.6.2010)
 

Begleitend zur Ausstellung findet am 16.06.2010 um 10.00 Uhr eine Veranstaltung mit Vortrag und Diskussion mit Barbara Schirpke (AfroPort), Djeynaba Kamara (Mauretanien) und Kai Seebörger (Entwicklungshelfer) statt.
Der Einritt ist frei. Eine vorherige Anmeldung ist notwendig.
mehr zur Veranstaltung unter Stadtbibliothek

   
März Muffathalle München, Foyer
1.3.2010
  im Rahmen der Veranstaltung im Café:
Education Without Cutting. Education Sans Excision. Erziehung Ohne Verstümmelung. Trilogie mit Sister Fa, Fadumo Korn und Barbara Schirpke
mehr zur Veranstaltung unter AfroPort
   
2009  
Aug. - Nov. LoNam Verlag - Afrika Medien Zentrum
18.8. - 25.11.2009
Eröffnung 18.8. ab 19 Uhr
 
 
  Fotos: Ausstellung im Afrika Medienzentrum Berlin - LoNam-Verlg
unten links: Eröffnung durch Hervé Tcheumeleu Kameni
unten recht: Barbara Schirpke und Fatou Mandiang Diatta - SISTER FA - die sind mit ihrer Musik stark gegen die weibliche Genitalverstümmelung in ihrem Heimatland. Mit dem Wunsch die Bevölkerung Senegals zu sensibilisieren, reiste sie im Januar 2008 mit ihrer Band auf einer selbstorganisierten Tournee mit dem Titel "Education sans Mutilation" für drei Wochen durch den Senegal.
Aug. Schloss Blumenthal
21.8.-23.8.2009
 
 
  Fotos: Ausstellung beim African Echo Festival Blumenthal
2008  
Okt. - Nov. Badstube Wangen im Allgäu, Lange Gasse 9, Giebelsaal
25.10. - 16.11.08
 
      RA Petra Brennerstuhl-Haug, jubge Afrikanerin und Hannelore Kramer von Arbeitskreis Asyl in Wangen
  Fotos: Ausstellung in der Städtischen Galerie Wangen i.Allg.; junge Afrikanerinnen, RA Petra Brennerstuhl-Haug und Hannelore Kramer von Arbeitskreis Asyl in Wangen
  Pressemeldung zur Ausstellung in Wangen als PDF / PDF kurz
Für Bilder in höherer Auflösung klicken Sie bitte auf die Fotos oben.
Juni Galerie e.o. Plauenart-afrika
10.6. - 23.6.08
Jan. / Febr. Fraueninsel München
15.2. - 30.3.08
   
2007  
Nov. Rathausfoyer Velden
15.11. - 30.11.07
 
  Fotos: Ausstellung und Besucher im Rathausfoyer Velden
Juli - Sept. Zentrum aktiver Bürger Vaterstetten
im Zusammenhang mit dem Africa Festivals Vaterstetten
5.7. - 20.09.07
 
  Fotos: Ausstellung im Zentrum aktiver Bürger Vaterstetten
Febr./März Völkerkunde-Museum der Hansestadt Lübeck
4.2. - 18.3.07
4.2. 18 - 20 Uhr
Eröffnung im Rahmen des Ethnologischen Salons
 
  Fotos: Ausstellung im Völkerkunde-Museum der Hansestadt Lübeck
Febr. Speicher Husum
8.2. - 22.2.07
Nov. 06 - Febr. Rok TV Rostock / Stadt Rostock (25.11. - 15.2.07)
 
  Fotos: Ausstellung beim Localsender Rol TV Rostock
   
2006  
Okt. - Nov. Max-Planck-Institut München (25.10. - 30.11.06)
 
  Foto: Ausstellung im Max-Planck-Institut München
September Breitwandkino Herrsching
August ALAFIA - Afrika-Festival Hamburg (18. - 20.8.06)
E. Juli ZIAF, Uni Frankfurt a.M. ( 24. - 27.6.)
Während der Tagung "Wissen und Wissenschaft in Afrika" werden Teile der Ausstellung präsentiert.
Juni - Sept. Pädagogisches Institut München (19.6. - 22.9.06)
    
  Fotos: Ausstellung im Pädagogischen Institut München - Ausstellungsaufbau mit Schülerinnen
Mai Afrika Tage München (18.-21.05.06)
21.5. 15 Uhr Vortrag in der Ausstellung
 
  Foto: Ausstellung während der Afrika-Tage München
Mai - Juli South Africa Business Center Berlin
3.5. 17 Uhr Eröffnung
Barbara Schirpke berichtet über die Projektarbeit von (I)NTACT in den vergangenen Jahren und gibt Ausblicke auf weitere Vorhaben.
 
  Foto: Ausstellung im South African Business Center Berlin
März Max-Planck-Gymnasium München
8. - 28.3.06
10.3. 10 - 12 Uhr
Gespräch in der Ausstellung während des Tags der offenen Tür
Februar EineWeltHaus München
2. - 28.2.06
4.2.    EIN TAG FÜR BENIN
am Tag Workshops
19:30 Uhr   Ausstellungseröffnung
20 Uhr    Spirit of Africa    Konzert mit Kim Azas und Alafia
21.2. 19:30 Uhr   Vortrag von Barbara Schirpke
Programm-Details als PDF
 
  Fotos: Ausstellung und Konzert im EineWeltHaus München
Januar - März frauen museum wiesbaden
22.1. - 26.3.06
22.1.  12 Uhr Eröffnung
im Beisein der Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Heidemarie Wieczorek-Zeul
16.2.   19 Uhr  Lesung
Geboren im Großen Regen. Meine drei Leben. Lesung mit Faduma Korn, Betroffene aus Somalia und Vorstandsvorsitzende von Forward Germany.
12.3.   12 Uhr   Vortrag
Eine Kultur wird zum Delikt. Wie man gegen weibliche Genitalverstümmelung kämpfen kann: Beispiel Benin. Dia-Vortrag von Detmar Hönle, Stellv. Vorstandsvorsitzender von (I)NTACT, Koordinator für Benin und Togo
Flyer als PDF (Seite 1) PDF (Seite 2)
  Heidemarie Wieczorek-Zeul
  Heidemarie Wieczorek-Zeul Detmar Hoenle, stellv. Vorsitzender (I)NTACT
  Christa Müller, Vorstandsvorsitzende von (I)NTACT
  Gespräche mit der Ministerin
 

Fotos: Ausstellung im frauen museum wiesbaden - während und nach der Eröffnung durch Heidemarie Wieczorek-Zeul, Christa Müller und Detmar Hönle

Januar Max-Planck-Gymnasium München
9.1. - 31.1.06
 
  Fotos: Werkausstellung (gerahmte Version) im Max-Planck-Gymnasium München
   
2005  
Oktober Africa & House München (6.10. - 9.10.)
 
  Akim Vicror, Ann Dörr, Toussaint N'Djonoufa, Christa Müller
 
  Fotos: Werkausstellung (gerahmte Version) im Africa House München
o.r.: Barbara Schirpke und Toussaint N'Djonoufa - Projektleiter (I)NTACT in Benin
mitte: Akin Victor & Ann Dörr - Inhaberin des Africa House, Toussaint N'Djonoufa und Christa Müller