Home
Events & Medien
Veranstaltungen
Kunst
Aktivitäten · Kurse
Wissen
Medien
Kontakt & Geschäft
Geschäftskontakte
Geldtransfer
Institutionen
Leute, Leute, ...
Spaß & Relaxen
Einkaufen
Essen
Natur
Reisen
über uns
Partner & Sponsoren
Werbung
Presse
FAQs
Suchen
Anmelden
   
 
Kontakt & Geschäft
Leute, Leute, Leute, ...
Wissenschaftler · Experten .. Freiberufler & Künstler:
Anwälte .. Ärzte .. Künstler .. Fotografen ..
Musiker & Tänzer .. Bands · Gruppen · Chöre ..
Lehrer · Kursleiter · Trainer .. Autoren ..
Übersetzer ...... oder afrikanische Portraits ..
afrikanische bildende Künstler · Maler · Grafiker · Bildhauer · Performancekünstler und solche, die sich Afrika besonders verbunden fühlen ...
  
Agbenyega Attiogbe-Redlich
Nikolaistr. 21
37073 Göttingen
tel 01788382668    
email pepper@hippocritz.com
web http://www.reverbnation.com/thehippocritz
THE HIPPOCRITZ African Roots Reggae Band was founded in the year 2000 by the ghanaian singer, bass-player, songwriter and composer Agbenyega Attiogbe aka 'Pepper'. He left his homeland Ghana in 1998 to live with his family in Germany, where he works as a teacher for music and art in schools and institutions all over Europe. In November 2008 the band THE HIPPOCRITZ was nominated for the German Rock and Pop Award 2008 (Deutscher Rock und Pop Preis 2008). On the 15th of November 2008 THE HIPPOCRITZ received the prize winner award 1st Prize for 'Best Reggae Album 2008' at the 26. German Rock and Pop Award in Friedrichshafen, Germany, in the category of Reggae and the 3rd Prize for 'Best Reggae Band 2008' in the same category. On 3rd of December 2011 Pepper achieved the AYF (African Youth Foundation) ADLER Entrepreneurship Awards 2011 in the Categorie ''Media-Entertainment'' in Bonn, Germany. A few days later Black Pepper from THE HIPPOCRITZ received the award for ''Best Reggae Interpret 2011" and "Best Percussionist 2011" at the 29. German Rock and Pop Award 2011 in Wiesbaden, Germany.Pepper is a blessed, authentic and charismatic vocalist, bass-player and performer who sings in different languages like Ewe, French, English and German. His lyrics show his deep love he gives to his motherland Ghana.
Agbenyega Attiogbe-Redlich
Nikolaistr. 21
37075 Göttingen
tel 01788382668    
email pepper@hippocritz.com
web http://www.hippocritz-school.com
Schule für Afrikanische Musik & Kunst. Kurse, Workshops, Freizeiten mit dem Musiker und Künstler Agbenyega Attiogbe-Redlich.
Candice Breitz
38 Braunschweig
email info@candicebreitz.net
web http://www.candicebreitz.net
Candice Breitz wurde 1972 in Johannesburg geboren, lebt seit 1972 in Berlin und ist seit 2007 Professor für Kunst an der Universität Braunschweig.
Hildegard Kröger
Flotowstr. 20
40593 Düsseldorf
tel +49 (175) 1187216    
email hildekroeger@yahoo.de
web http://www.hildegardkrueger.de/
Die professionelle Malerin hat einige Jahre in Gambia gelebt und gearbeitet. Die Menschen sind ihre grosse Malleidenschaft …
Benedict Johnson
41061 Mönchengladbach
tel +49 (2161) 181199    
email jammersnet@aol.com
web http://www.johnson-artgalery.de
Maler. Geboren in Nigeria, absolvierte in Lagos eine Ausbildung als Bankkaufmann und besuchte die Yaba Kunstschule. Seit 1991 in Mönchengladbach. 1997 präsentiert er seine Arbeiten erstmalig der Öffentlichkeit - phantasievollen Landschaftsimpressionen, Bilder von afrikanischen Skulpturen bis hin zu abstrakter Kunst vorwiegend in mittel- und großformatigen Ölgemälden.
Kebba Cham
45 Hattingen
Der Maler, Kebba Cham, wurde 1962 in Banghul, Gambia geboren und lebt seit 1988 in Deutschland. Er studierte Malerei und Grafik in Darmstadt.
Jjems Bi
Florastraße 9
45131 Essen
tel +49 (201) 4085301    
email goliva@jemskokobi.com
web https://www.facebook.com/jemsrobert.kokobi
Der Bildhauer, Jems Robert Koko Bi, wurde 1966 in Sinfra, Elfenbeinküste (Côte d´Ivoire) geboren und studierte spanischen Geschichte und Kunst an der Universität Abidjan sowie an der Kunstakademie Düsseldorf.
Es gibt interessante Berichte auf arte – im Web oder auch bei DW im Web%C3%BCnstler-sein-dorf-und-ein-huhn/a-17954785
Nii Annan Odametey
47057 Duisburg
email bobaafrika@hotmail.de
Der Bandleader uns Solodrummer des Trommelensembles BOBA begeistert seit vielen Jahren das Publikum in Deutschland und ganz Europa als Solo-Trommler und Lehrer für Tanz und Trommeln.
Nii Annan unterrichtet seit Jahren regelmäßig in Deutschland feste Kurse. Er unterhält eine eigene Tanz- und Trommelschule, ist Gastdozent an vielen Volkshochschulen und unterrichtet auch im Tanzhaus NRW in Düsseldorf.
Maria Seeliger
Postfach 180244
47172 Duisburg
tel +49 (203) 7182565     fax +49 (03232) 1140902
email engelundelfen@arcor.de
Afrika-Bilder direkt von der Künstlerin in Original oder als Poster. Pastellkreide Ölkreide Acryl und Öl.
Marcel Odenbach
50 Köln
web http://de.wikipedia.org/wiki/Marcel_Odenbach
Der Videokünstler, Marcel Odenbach, (* 1953 in Köln) hat seit 1992 Professuren an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung, Karlsruhe, und der Kunsthochschule für Medien Köln. Er beschäftigt sich nicht nur in seinen eigenen Arbeiten mit Afrika, sondern setzt sich auch für die zeitgenössische Kunst, insbesondere Videokunst, des Kontinents ein.
Dr. Abdelhag Dodo
50 Köln
web http://www.internationalerkuenstlerverein.de
Dr. Abdelhag El Dodo wurde 1956 im Sudan geboren. Er absolvierte 1981 das Studium Kunst und Design am College of Fine and Applied Art (Khartum-Sudan). Von 1987-1992 studierte er Politik- und Kunstwissenschaften an der Universität GH Kassel. 1996 promovierte El Dodo im Gebiet der Kunstwissenschaften. 1999-2000 beendete er erfolgreich eine Fortbildung zum Kreativitätspädagogen in Paderborn. 2001-2003 war er als Dozent an der Kreativitätsschule „Little Genius“ in Paderborn tätig. Zurzeit arbeitet El Dodo als Dozent an der Jugendkunstschule Köln und am Kölner Institut für Kulturarbeit und Weiterbildung.
Chidi Kwubiri
Atelier im Walzwerk
Rommerskirchener Str. 21/50
50259 Pulheim
tel +49 (170) 4593798    
email hc.kwubiri@t-online.de
Studierte 1993-2002 an der Kunstakademie Düsseldorf Freie Malerei bei Prof. Michael Buthe und als Meisterschüler bei A.R. Penck.
Helen Doghor-Hötter
Venloer Str. 193 a
50823 Köln
email efedoghor@hotmail.com
web http://www.efedoghor.de
Die Malerien und Bildhauerin, Helen Efe Doghor-Hötter, wurde 1963 in Nigeria geboren, studierte Textildesign in Lagos und lebte von 1992 - 99 uns seit 2004 in Köln.
Fodé Camara
Heinrich-Bürgers-Str. 13
50827 Köln
tel +49 (221) 5509179    
email info@fodecamara.de
web http://www.fodecamara.de
Fodé Camara, geboren in Conakry, der Hauptstadt von Guinea, in West-Afrika hat viele Jahre auch im Senegal gelebt und dort als freier Künstler, Musiker, Tänzer, Bühnen- und Kostümbildner gearbeitet. Sein wichtigster Ausbilder war sein Vater, Coka Camara, ein anerkannter Künstler und Mitbegründer des staatlichen „Ballets national guinéens“ in Guinea.
Seit 1995 lebt Fodé Camara mit seiner Frau und seinen Söhnen in Köln. An der Akademie für Bildende Künste in Düren studierte er drei Jahre und leitete viele Kurse, Workshops und Projekte im Bereich Kunst/Kreativität, Trommeln und Tanz.
El Loko
Mainstr. 3
51149 Köln
tel +49 (2203) 924831     fax +49 (2203) 924831
email info@el-loko.de
web http://www.el-loko.de
Maler, Grafiker, Bildhauer. 1950 in Pédakondji, Togo, geboren; absolvierte eine Ausbildung als Textildesigner. Von 1971 bis 1976 studierte er an der Düsseldorfer Kunstakademie u.a. bei Joseph Beuys. In seinem vielfältigen Schaffen schöpft er aus den Mythen- und Symbolwelten Afrikas ebenso wie aus denen Europas. Seine Arbeiten eröffnen ein Labyrinth an Gesichtern, Tieren und Fantasiegestalten, aber auch an geometrischen und gegenständlichen Formen. Er sammelt Zeichen, reiht sie an einander und arrangiert sie zu einfachen Texturen, Texten, Collagen, Karten oder imaginären Briefen.
Zahlreiche Ausstellungen im In und Außland. Lebt und arbeitet heute in Köln.
Uli Aschenborn
52078 Aachen
email UliAschenborn@gmx.de
web https://de.wikipedia.org/wiki/Uli_Aschenborn
In Namibia zählt Uli Aschenborn zu den bekanntesten Künstlern - obwohl er in Aachen lebt. Die dortigen Medien nennen Ulis neue Kunst ‚Amazing Changing Art’, denn die Kunstwerke ändern sich. Eine knappe Übersicht über die Aschenbornsche Kunst findet man im Wikipedia (in mehreren Sprachen) – im Web .
Dort findet man auch Links zur homepage mit einem umfangreichen Kunstwerkkatalog (http://kunst.aschenborn.de) und zu einem Video im Internet, in dem man auch die unterschiedlichen veränderlichen Kunstwertypen Uli Aschenborns in ihrer Veränderung sehen kann. Im Wikipedia ist auch ein Link einer russischen Künstlervereinigung, die Uli zu besten Künstlern der Welt zählt sowie zum Berufsverband bildender Künstler (BBK).
Die Museen in Swakopmund und Windhoek, die Kunstvereinigung in Swakopmund sowie die Nationalgalerie von Namibia besitzen Bilder von Uli.
Hans Aschenborn
52078 Aachen
email UliAschenborn@gmx.net
web http://de.wikipedia.org/wiki/Uli_Aschenborn
In Namibia zählt Uli Aschenborn zu den bekanntesten Künstlern - obwohl er in Aachen lebt. Die dortigen Medien nennen Ulis neue Kunst ‚Amazing Changing Art’, denn die Kunstwerke ändern sich. Eine knappe Übersicht über die Aschenbornsche Kunst findet man im Wikipedia (in mehreren Sprachen) – im Web .
Dort findet man auch Links zur homepage mit einem umfangreichen Kunstwerkkatalog (http://kunst.aschenborn.de) und zu einem Video im Internet, in dem man auch die unterschiedlichen veränderlichen Kunstwertypen Uli Aschenborns in ihrer Veränderung sehen kann. Im Wikipedia ist auch ein Link einer russischen Künstlervereinigung, die Uli zu besten Künstlern der Welt zählt sowie zum Berufsverband bildender Künstler (BBK).
Die Museen in Swakopmund und Windhoek, die Kunstvereinigung in Swakopmund sowie die Nationalgalerie von Namibia besitzen Bilder von Uli.
Owusu-Ankomah
c/o Management-Office
Kleikstr.68
52134 Herzogenrath
tel +49 (02406) 666865     fax +49 (02406) 665894
email info@owusu-ankomah.de
web http://www.owusu-ankomah.de
Maler, geboren 1956 in Ghana, lebt in Deutschland.
In seiner unverkennbar expressiven Ausdrucksweise verbindet Owusu-Ankomah Adinkra-Zeichen aus Ghana mit den Symbolen verschiedener Weltkulturen unterschiedlichster Zeitebenen, entwickelt neue eigene Zeichen seiner Symbolsprache. So ist diese Semantik in seinen Arbeiten eine universelle Verständigungsmöglichkeit über alle geografischen und kulturellen Grenzen hinweg.
Bouchta Ouali
Rather Weg 8
52372 Kreuzau
email kontakt@bouchta.net
web http://www.bouchta.net
Holzkunst Masken Skulpturen Unikate
Der Familienname Ouali bedeutet "Schäfer" und, dass die Vorfahren in und mit der Natur in Einklang lebten.
Bouchta Ouali wurde 1954 in Marokko geboren. Die schönsten Erinnerungen hat er an die Zeit, die er bei seinen Großeltern im Atlasgebirge verbrachte... Das Holz hat eine lange Geschichte, bis es als Werkstoff den Weg in sein Atelier findet...
Kendryx Alfadoh
58095 Hagen
email info@alfadoh.com
web http://www.alfadoh.com
Maler. Farben sind seine Leben - seine Kreativität läßt ihn seine Gefühle - Freude wie Traurigkeit - in Acryl, Öl oder Pastell umsetzen. Geboren in Nigeria, Ausbildung in Nigeria lebt und arbeitet er heute in Deutschland.
Tess Venier
60 Frankfurt a.M.
tel +49 (177) 8910287    
email info@tess-venier.de
web http://www.tess-venier.de
Tess Venier wurde in der Elfenbeinküste geboren. Im Alter von 19 Jahren migrierte sie in die Schweiz und lebt nun seit 2007 in Deutschland. Ihre Kunst bezeichnet sie als " Bo Bourge", da sie eine Mischung aus europäischer und zeitgenössischer afrikanischer Kunst ist. In ihren Werken reflektiert sie die Kultur ihrer Herkunft und auch die Kultur der verschiedenen Länder, in denen sie gelebt hat.
Nicole Guiraud
60594 Frankfurt a.M.
web http://www.galerie-herrmann.com/arts/guiraud/
Künstlerin. Installationen. Skulpturen. Geboren 1946 in Algier. Studium an der Kunstakademie Montpellier. 1973 Emigration nach Deutschland. Seitdem freischaffend in Frankfurt tätig. Themen: Exil und Heimatlosigkeit, Überwindung kultureller Grenzen und das kreative Potential des Kulturaustauschs. Zu ihren bekanntesten Arbeiten zählen die Variationen über „Die Welt im Einmachglas“. Zahlreiche Ausstellungen - weltweit.
Kontakt über Galerie Herrmann. mehr Info im Web
Antoine Carvalho
61 Frankfurt
tel +49 (69) 60629708    
email carvalho.bettina@berlin.de
web http://bs.cyty.com/menschen/a-carval/default.htm
Maler. Geboren 1959 in Oussouye, Senegal. Nach seinem Kunst-Studium in Braunschweig lebt Antoine Carvalho heute als Bildhauer, Maler und Musiker in Frankfurt.
Julia Kleber
Mertonweg 5
61476 Kronberg
email julia@julezz-art.com
web http://www.julezz-art.com
Julia Kleber wuchs in Südafrika zwischen viele verschiedenen Kulturen und Menschen auf, die jetzt alle in ihren Bildern widerkehren. Auf zahlreichen Reisen von Europa über Asien, Amerika, zu außergewöhnlichen Orte im Jemen, Abu Dhabi, Oman, Bahrain und in Afrika ( Eritrea, Ägypten, Namibia, Sambia, Simbabwe und Südafrika ) wuchs ihre Leidenschaften das Gesehene wieder zu geben.
Ingrid Mwangi
67067 Ludwigshafen
web http://www.ingridmwangiroberthutter.com
Künsterin. Video - Performance. 1975 in Nairobi, Kenia, geboren. 1990 Umzug nach Deutschland. Studium an der Hochschule für Bildende Künste Saar. Seit 2001 Lehrbeauftragte an der Akademie für Bildende Künste Mainz. Zahlreiche Ausstellungen und Installationen, mehrere Publikationen u.a. "Your Own Soul", 2001.
Mo Edoga
68 Mannheim
email m@edoga.de
web http://www.edoga.de
Der in Mannheim lebende Künstler aus Nigeria, war Teilnehmer der documenta 9 in Kassel. Die Universität Kassel berief ihn zum Professor. Seine Arbeitsweise nennt er "nichteuklidisch", das heißt, er verbindet alles mit allem. Er erhebt das Chaos zum Ordnungsprinzip, Chaos ist der Gigantismus der Ordnung, die Geometrie der Natur. Er kritisiert die Intellektualisierung der Kunst, die kindliches Sehen verhindert.
 
Freitag, 23.02.2018
26.2.1961
Hassan II. wird König von Marokko - 2000 gestorben
28.2.1922
Ägypten wird formell unabhängig
28.2.1976
die POLISARIO erklärt die Unabhängigkeit der Arabischen Demokratischen Republik Sahara. Das Land wird von Marokko beansprucht und besetzt.
Der Regen ist nicht jemandes Freund - er fällt auf jeden, dem er draußen begegnet.
Weisheit der Yoruba
 

Anzeige:

 

Anzeige:

Anzeige:

Anzeige:

 

     
  © 2003 - 17       provided by: Agentur AraArt